zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

23. Oktober 2017 | 14:30 Uhr

auszeichnung : Preis für Ehrenamt-Engagement

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der Träger des Itzehoer Bürgerpreises steht fest. Am 14. September wird er geehrt, noch ist der Name geheim. Die Auszeichnung ist mit 2500 Euro dotiert.

von
erstellt am 29.Aug.2013 | 16:39 Uhr

Der Träger des Itzehoer Bürgerpreises steht fest. Die Jury mit Bürgermeister Dr. Andreas Koeppen, Pastor Willfrid Knees vom Verein „Neues Ehrenamt“ und Julian van Delen von der Novitas BKK hat sich entschieden, doch bis zur Verleihung am Sonnabend, 14. September, in St. Laurentii bleibt der Name des Gewinners geheim.

„Wir hatten wieder eine Vielzahl an hochkarätigen Bewerbungen“, so van Delen. „Die Qualität beweist, dass Ehrenamt in Itzehoe eine besondere Rolle spielt.“ Der Itzehoer Bürgerpreis zeichnet ehrenamtliches Engagement aus, erneut ist er mit 2500 Euro dotiert.

Die Preisverleihung beginnt um 18 Uhr. Für das musikalische Highlight sorgt die Bigband des Sophie-Scholl-Gymnasiums unter Leitung von Reinhard Koch. Das seit mehr als 25 Jahren bestehende Ensemble vereint Jung und Alt unter dem Dach des Jazz. Mit Spielfreude und Humor präsentiert die Bigband einen Stilmix aus Swing, Rock, Gospel und Hardpop. Nach der Veranstaltung in der Kirche findet ein Empfang im „himmel + erde“ statt, bei dem „Sitte und Moral“ aus Stralsund mit Kaffeehausmusik für Unterhaltung sorgt.

Die Karten für die Verleihung, das Konzert und den Empfang sind über das Ehrenamtsbüro im „himmel+erde“ für 10 Euro erhältlich.


>

Geöffnet Montag bis Freitag von 11 bis 12 Uhr und donnerstags von 15 bis 17 Uhr. Kontakt: 04821/6048256 oder per E-Mail an neues-
ehrenamt@web.de.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen