zur Navigation springen

Wechsel an der Spitze: : Polizeileiter Thomas Körn verlässt Wilster

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

Der Leiter der Polizeistation Wilster Thomas Körn wechselt an die Spitze des Polizei-Bezirksreviers Itzehoe. Nachfolger in der Marschenstadt ist sein bisheriger Stellvertreter Michael Gohr.

von
erstellt am 03.Okt.2013 | 05:45 Uhr

„Es wird bestimmt eine gewisse Zeit dauern, bis ich mich an die Veränderungen und den neuen Dienstweg gewöhnt habe“, sagte Thomas Körn. Der Leiter der Polizeistation Wilster hat die Dienststelle nach sechszehneinhalb Jahren in Richtung Itzehoe verlassen. Dort übernimmt der zweifache Familienvater zunächst vertretungsweise und ab dem 1. Januar 2014 ganz offiziell die Leitung des Polizei-Bezirksreviers Itzehoe.

„Die Arbeit in der Marschenstadt hat mir immer sehr viel Spaß gebracht und wurde auch nie langweilig“, zog Körn ein persönliches Resümee. Gemeinsam mit Bürgermeister Walter Schulz und Amtsvorsteher Helmut Sievers blickte der Polizeihauptkommissar noch einmal auf seine fast zwei Jahrzehnte währende Dienstzeit in Wilster und der Wilstermarsch zurück. Ein besonderer Höhepunkt war der Umzug der Polizeistation von der Straße Steindamm in die Etatsrätin-Doos-Straße. Sowohl die dadurch entstandene Nähe der Polizeidienststelle zum Colosseum als auch gezielte Maßnahmen mit dem Ordnungsamt, dem Betreiber des Colosseums und den Streetworkern haben dazu geführt, dass es im Rahmen der dortigen Discoveranstaltungen deutlich ruhiger im Stadtgebiet wurde. Einen zusätzlichen Beitrag, die Strukturen in der Marschenstadt zu verbessern, leisteten die den ruhenden Verkehr kontrollierenden Ordnungsamtsmitarbeiterinnen aus Glückstadt, nannte Thomas Körn einen weiteren Themenbereich, der unter anderem auf dem Schreibtisch des Stationsleiters landete. „Es war wahrlich nicht immer so ruhig wie heute in Wilster“, sprach Bürgermeister Walter Schulz dem Polizeihauptkommissar seine Anerkennung für die geleistete Arbeit aus.

Die Leitung der Polizeistation Wilster übernimmt künftig Michael Gohr. Der 41-jährige Polizeihauptkommissar aus Oelixdorf bekleidete seit zehneinhalb Jahren den Posten des stellvertretenden Stationsleiters in der Polizeistation Wilster.

„Es wird keine wesentlichen Veränderungen geben“, betonte der Familienvater. In den vergangenen Jahren habe man immer gemeinsam auf einer Ebene gearbeitet, somit bestünde keinerlei Bedarf für Umstrukturierungen oder Änderungen. Sowohl Bürgermeister Walter Schulz als auch Amtsvorsteher Helmut Sievers zeigten sich froh, mit Michael Gohr einen Nachfolger begrüßen zu können, der bereits in Wilster und der Wilstermarsch bekannt ist und die Strukturen sowie die Sorgen und Ängste der hier lebenden Menschen kennt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen