Bad Oldesloe : Polizeihündin Viby findet demenzkranken Mann im Schilf

Der 88-Jährige war verschwunden. Doch die Hündin nahm schnell seine Spur auf.

Avatar_shz von
23. Juni 2016, 11:33 Uhr

Bad Oldesloe | Happy End - Diensthündin Viby sei Dank: Am Dienstagabend wurde ein Mann aus einem Alten- und Pflegeheim vermisst. Der schwer demenzkranke 88-Jährige war laut Polizei seit 18.30 Uhr verschwunden. Nachdem das Pflegepersonal die gesamten Räumlichkeiten abgesucht hatte, bat man die Polizei um Mithilfe.

Mit sechs Beamten, davon eine Diensthundeführerin mit ihrer Diensthündin Viby, machte man sich auf die Suche nach dem Mann, der dringend Medikamente benötigte. Zur Aufnahme des Geruchs ließ die Hundeführerin den Vierbeiner an einem Kamm des Vermissten schnuppern.

Und sofort hatte sie eine Spur: Sie lief quer durch den Speisesaal zum Ausgang. Über einen Pfad folgte die Hündin der Spur bis in den Kurpark. Von dort führte sie ihre Hundeführerin um den Salzteich herum bis zum Rümpeler Weg. Nachdem sie noch einen kleinen Holzsteg überqueren musste, fand sie den 88-Jährigen abseits eines Weges im Schilf.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert