zur Navigation springen

Plattdeutscher Abend mit Döntjes und Käsespezialitäten

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Einen plattdeutschen Abend erlebten die Gäste im voll besetzten „Käsepesel“ vom Meierhof Möllgaard. Die VHS und die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein hatten den früheren Schulleiter und Plattdeutsch-Experten Heiko Gauert eingeladen. „Plattdütsche Geschichten to’n Smuustern un Nadenken“ in Verbindung mit „een komodich Keeseten“ war die Idee des Käse-Straßen-Mitbegründers Detlef Möllgaard. Ingrid Schulze von der Stiftung Naturschutz erklärte die Verbindung von Naturschutz, Heimat und vielfältigen Lebensmitteln am Beispiel der Robustrinder und der vielen natürlichen Käsesorten im nördlichsten Bundesland. Gekonnt wurden Heiko Gauerts Döntjes von Gerd Lüpke, bekannt durch die NDR-Sendereihe „Hör mol’n beeten to“, und August Hinrichs vorgetragen. Detlef Möllgaard verwöhnte seine Gäste mit zwölf geschmacklich sehr unterschiedlichen Spezialitäten von der Käse-Straße Schleswig-Holstein, darunter auch Käse aus Schaf- und Ziegenmilch.

Heiko Gauert wies auch auf das Platt-Café mit der Volkshochschule am 6. Dezember um 15 Uhr in der Lehrküche der Wilhelm-Käber-Schule hin. Es gibt stimmungsvolle Geschichten passend zur Jahreszeit.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Nov.2014 | 10:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen