zur Navigation springen

Steenborger Platt-Schöler : Plattdeutsch lernen in gemütlicher Runde

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Das Lernangebot soll an jedem zweiten und vierten Montag im Monat im Restaurant „Himmel + Erde“ in der Itzehoer Kirchenstraße stattfinden. Start ist am 28. Oktober.

von
erstellt am 18.Okt.2013 | 16:53 Uhr

„Plattdüütsch vertellen, lesen, snacken, vördregen – wokeen müch dat gern lehrn?“, fragt Karl-Heinz Rübcke. Der Lägerdorfer ist im Kreis Steinburg bekannt als Plattdeutsch-Lehrer in Volkshochschulkursen.

Jetzt hat er zusammen mit Marita Brunswik, Sprecherin der „Steenborger Plattsnacker“, das nachmittägliche Lernangebot „Steenborger Platt-Schöler“ aus der Taufe gehoben, das an jedem zweiten und vierten Montag im Monat im Restaurant „Himmel + Erde“ in der Itzehoer Kirchenstraße stattfinden soll. Es richtet sich an Menschen, die an der plattdeutschen Sprache interessiert sind und sich im Sprechen verbessern möchten. Der Veranstaltungsort und die Nachmittagsstunden wurden gewählt, um auch weniger mobilen und älteren Teilnehmern einen Plattdeutsch-Kursus in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung und bei heller Tageszeit zu bieten, betonen die beiden Initiatoren.

Am Montag 28. Oktober, beginnt der Kursus in der gemütlichen Bibliothek des barrierefreien Restaurants. Ein Aufzug über den Garteneingang und behindertengerechte Toiletten sind vorhanden. Unterrichtsbeginn ist um 15 Uhr, Ende um 16.30 Uhr.

Im Mittelpunkt der Treffen stehen Texte bekannter plattdeutscher Schriftsteller aus Vergangenheit und Gegenwart. Für Unterrichtsmaterial wird pro Teilnehmer und Tag ein Beitrag von zwei Euro erhoben.

Anmeldungen und Auskünfte bei Karl-Heinz Rübcke, 04828-6390 ab 18 Uhr oder bei den monatlichen Plattsnacker-Veranstaltungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen