Pfadfinder: Eiskalt im Zelt übernachtet

wz21pfadfinderdsc_0127

shz.de von
21. Januar 2016, 10:16 Uhr

Zur Prüfung für den „Schneeflockenorden“ trafen sich spontan acht Pfadfinder aus der Wilstermarsch in Brokdorf. Dazu mussten sie eine Schneewanderung von Brokdorf nach St. Margarethen absolvieren, um dann in St.Margarethen auf dem Pfadi-Platz im Schnee zu übernachten – wobei allerdings erst einmal das Lager aufgebaut werden musste. Die Pfadfinder entschieden sich für vier „Kröten“ (offenes Zelt für zwei bis drei Personen) um ein Lagerfeuer. Am Abend gab es dann Stockbrot und Suppe, die über dem Lagerfeuer bereitet wurde. Da die Pfadfinder – unser Bild zeigt hinten Jens, Sönke, Jan, Ole, Hannes und Kim, vorne Laas Tade, Telse und Torben (jeweils von links) – gut ausgerüstet waren, überstanden alle die Nacht unbeschadet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen