zur Navigation springen

Pelle Lahl bekommt Platz auf der Ehrentafel des SV Alemannia

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Eine gute Sportanlage sei für den Sportverein eine wichtige Voraussetzung für die Jugendarbeit. So kommentiert der Vorsitzende des Sportvereins Alemannia Wilster, Hendrik Gertz, auf der Jahresversammlung die bevorstehende Grundsanierung des Wilstermarschstadions (wir berichteten). Gerade in diesem Bereich liege für den Verein die sportliche Zukunft.

Die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder, Funktionäre und Helfer bezeichnete der Vorsitzende als „das Herz dieses Vereins“, ohne die der SV Alemannia nicht existieren könne. Ein Beispiel für ehrenamtliches Engagement fand der Vorsitzende in dem 78 Jahre alten Helmut „Pelle“ Lahl, den er als „Ehrenamtler des Jahres 2016“ ehrte. In 45 Jahren habe er viele Ämter bekleidet: vom aktiven Spieler über Platzwart und Betreuer bis hin zum Obmann für die 1.  Herrenmannschaft, wo er sich noch heute um das Wohl der Spieler bei Heim- und Auswärtsspielen kümmert. Mit einem entsprechenden Messingschild ist „Pelle“ Lahl jetzt in Anerkennung seines Lebenswerkes auf der großen Ehrentafel des SVA verewigt. Außerdem geehrt wurden – zum Teil in Abwesenheit – Björn Harms, Kevin Rotzoll, Hauke Brockmann, Jannick Kaminski und Mischa von Holdt mit der silbernen Ehrennadel für 15-jährige aktive Mitgliedschaft sowie Traute Alpen, Horst Gertz und Sven Marxen mit der goldenen Ehrennadel für 40-jährige Vereinstreue.

In seinem Jahresbericht streifte der Vorsitzende den sportlichen Bereich mit dem Hinweis auf drei Herrenteams sowie Jugendmannschaften von der G- bis zur A-Jugend, in den älteren Jahrgängen ab C-Jugend in der SG Wilstermarsch. Die Begegnungsstätte werde seit Jahresbeginn von Kristina Ahne geführt.

Als Unparteiischer ein Spiel zu leiten, ist nicht immer eine dankbare Aufgabe. Matthes Ledtje berichtete in der Hauptversammlung über die Schwierigkeiten bei der Suche nach Schiedsrichtern aus den Reihen des SV Alemannia. Ein Problem, das auch andere Vereine bewältigen müssen.

Für den Jugendbereich wurde auf Wunsch der Jugendlichen eine leichte Beitragsanpassung beschlossen. „Das Geld soll ausnahmsweise für die Jugendarbeit verwendet werden“, versprach Hendrik Gertz. Er wurde als 1. Vorsitzender ebenso wiedergewählt wie die Schriftführerin Inga Carstens und Schiedsrichterobmann Matthes Ledtje, Jörn Beckmann wechselte auf den Posten des Schatzmeisters; Olaf Prüß, der dieses Amt bislang bekleidet hatte, wurde zum Jugendwart gewählt, nachdem Ralf Maron für diesen Posten nicht wieder kandidierte.


>Infos im Internet:

www.sva-wilster.de

zur Startseite

von
erstellt am 08.Feb.2017 | 16:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen