Pedal-Hilfe

von
01. August 2015, 07:00 Uhr

Das Malheur passierte auf den letzten Metern der Anfahrt zum Itze-Cool-Camp: Die Pedale am eigentlich noch recht neuen Rad löste sich, die Achtjährige lag auf der Nase. Dass das überhaupt passierte, wunderte den Vater schon – dass sich die Pedale mit einfachen Mitteln nicht wieder montieren ließ, störte dann noch mehr. Doch wie gut, wenn die richtigen Leute zur richtigen Zeit vorbeikommen. In diesem Fall waren es zwei Beschäftigte des Schwimmzentrums, die erstens mehr handwerkliche Begabung als der Itzehoer mitbrachten und zweitens das passende Werkzeug. „Selbst sie hatten noch leichte Mühe, aber dann saß die Pedale wieder“, schildert der Vater, der auf diesem Weg noch einmal dankt, gern übermittelt von

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen