Feuerwehr Kellinghusen : Patiententransport mit Drehleiter

Die Patientin wird mit dem Rettungskorb nach unten transportiert.
Die Patientin wird mit dem Rettungskorb nach unten transportiert.

Weil das Treppenhaus zu eng ist, hilft die Feuerwehr.

shz.de von
22. November 2018, 12:23 Uhr

Kellinghusen | Donnerstagnacht gegen 3.15 Uhr forderte der Rettungsdienst die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Kellinghusen an. In der Birkenallee musste eine Patientin liegend aus dem ersten Obergeschoss heruntergebracht werden. Der enge Treppenraum im Haus ließ dies nicht zu. Mit der Krankentragenhalterung fuhr die Korbbesatzung mit einem Rettungssanitäter das geöffnete Fenster an. Zwischenzeitlich hatten die Helfer die Patientin im Zimmer transportfähig vorbereitet. Ohne Probleme wurde die Frau zu Boden gefahren und nach Umlagerung zur weiteren Behandlung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen