Patienten-Dank

von
17. November 2014, 05:00 Uhr

Der schwere Unfall passierte Ende Mai. Sechs Wochen lang musste Gerhard Denzau danach im Klinikum Itzehoe liegen, bis vor kurzem wurde der 68-Jährige noch tagesklinisch versorgt. Und der Itzehoer ist voll des Lobes: „Ich fand es ganz toll, wie man dort behandelt worden ist.“ Das Personal sei immer nett und fröhlich gewesen, es habe ihm dort super gefallen. Klingt etwas paradox, doch Denzau meint es so: „Es war eine harte Zeit, aber durch die Schwestern war es alles ein bisschen leichter.“ Das müsse, bei allem Geschimpfe, einfach mal gesagt werden, verbunden mit einem herzlichen Dank. Zum Wochenstart ist das das Richtige, auch für

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen