zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

13. Dezember 2017 | 14:20 Uhr

Weinfest : Party mit Feuerkünstler

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Am Brunsbütteler Freizeitbad LUV wird wieder Weinfest gefeiert. Sonnabend, 28. September, wird auch ein Feuerkünstler erwartet. Im Zelt gibt es zudem Tanzmusik.

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2013 | 22:15 Uhr

Edle Tropfen gepaart mit feurigen Show-Einlagen: Das vierte internationale Weinfest der Freizeitbad Brunsbüttel GmbH verspricht ein Fest für alle Sinne zu werden. Für die Gaumenfreuden bei der Veranstaltung am Sonnabend, 28. September, von 17 bis 24 Uhr sorgen Händler aus der Region. Sie werden im Hüttendorf am Luv erlesene Weine aus deutschen Anbaugebieten Baden, Franken, Pfalz und Rheinhessen sowie ausländische Sorten aus Frankreich, Italien, Spanien und Südafrika ausschenken. Im Angebot sind auch Weine aus biologischem Anbau.

Bei einbrechender Dunkelheit wird Feuerkünstler Lars Söhl aus Burg sein „friendly fire“ im Hüttendorf entfachen. Der Dithmarscher, der unter dem Künstlernamen „Jonglaris“ bundesweit unterwegs ist, präsentiert eine spannende und dramaturgisch ausgefeilte Show. Die Choreografie ist eine Mischung aus polynesischem Feuertanz, klassischer Jonglage, Feuerschlucken und eigenen Formen der Objektmanipulation. Damit alle Besucher in den Genuss seiner Feuerkunst kommen, wird der Burger die musikalisch unterlegte Show an diesem Abend zwei Mal aufführen.

Für das leibliche Wohl der Besucher ist ebenfalls gesorgt. Das Luv-Team bietet frischen Zwiebelkuchen, Baguettes, Laugenbrezel, Käsehäppchen und Bratwurst vom Grill sowie eine große Auswahl an Softgetränken und Fassbier an. Mit dabei ist auch Uta Andresen aus Nindorf mit ihrem „Mandelshop“.

Das stimmungsvolle Weinfest im rustikal mit Strohballen ausgestatteten Hüttendorf hat längst einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt Brunsbüttel gefunden. „Wir hoffen jetzt natürlich auf schönes Wetter zum Herbstbeginn“, sagt Freizeitbad-Geschäftsführer Dr. Guido Austen – wohlwissend, dass ein guter Tropfen Wein bei milden Temperaturen einfach besser schmeckt.

Natürlich darf beim Weinfest auch getanzt werden. Für Musik sorgt im Festzelt DJ Axel Witt.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen