zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

22. August 2017 | 04:15 Uhr

Cheerleader : Panthers auf Erfolgskurs

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Kremper Panthers räumten in Berlin ab - fünf Pokal brachten sie mit nach Hause.



Wenn Krempes Cheerleader zur öffentlichen Generalprobe laden, ist die große Sporthalle meist voll mit Publikum. Nicht anders war es auch, als die „Panthers“ des TuS Krempe vor rund 400 Zuschauern ihr Können zeigten. Hintergrund war der bevorstehende Elite Beach Cup im Tropical Island in Berlin. Denn bei dem wollten sie sich mit der nationalen und internationalen Konkurrenz messen. Viele neue Übungsteile kennzeichneten die Generalprobe. Erstmals vor großem Publikum präsentierten sich die Grey Panthers, eine Truppe von rund 30 Sportlern, die sich aus den Eltern der jungen Panthers zusammensetzt. Sie trainieren einmal wöchentlich unter Leitung von Tabea Gefken, Michelle Schicharin sowie Kim Petersen und wollten in Berlin ebenfalls für Furore sorgen.

Damach machten sie sich zusammen mit 100 Sportlern und Betreuern auf den Weg in die Hauptstadt. Das viele Training hatte sich gelohnt – gleich fünf Pokale räumten die Raubkatzen aus Krempe ab, darunter zwei erste (Grey Panthers und X-Treme Panters) und zwei zweite Plätze.

Panthers-Head-Coach Tabea Gefken wies in ihrer Moderation „ganz nebenbei“ auf das Kremper Cheerleading-Highlight des kommenden Jahres hin: Krempe darf 2014 die Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaften austragen und wird am 8. März rund 600 Sportler und etwa 1200 Mitreisende aus dem gesamten Bundesland begrüßen. Die Planungen laufen auf Hochtouren. Helfer und Sponsoren werden noch gesucht.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Jan.2014 | 08:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen