Einsatz in Kellinghusen : Osterfeuer gerät außer Kontrolle

shz+ Logo
150 Meter Schlauch mussten für die Wasserversorgung gelegt werden.
Rund 250 Quadratmeter Fläche standen in Flammen.

Trockenes Gras und Windböen: Ein Osterfeuer in Kellinghusen wird größer als geplant, die Feuerwehr muss eingreifen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
22. April 2019, 12:48 Uhr

Kelllinghusen | Es lag offenbar an Windböen: In der Fernsichtstraße in Kellinghusen ist am Ostersonnabend ein Osterfeuer außer Kontrolle geraten. Die Freiwillige Feuerwehr Kellinghusen musste eingreifen. "Obwohl Gartensc...

Khleuningesll | sE lga rfafoben na nö:inbeWd In red tscaFßetnrhseri in eluleihnKnsg tis ma esebstnonaOndr nei tOrrsefuee ßaeru roeKlltno re.nteag eiD ierwgiieFll wrueeFehr Kugenheslinl msseut gerfieien.n

"lowbhO nes,uthrhGalcca meiEr dnu Ksirtena itm arseWs uzegtnt re,dnwu fdan das ereuF im rnnoeketc seprrüpgtaGs eirmm reeidw urnagNh ndu irtteebe shci ilcttlehz ufa eine säzethctge äFelch onv 205 aeduermttaQnr su,"a os shpeerureewecrFhr sKaul safl.Rh eiD errweFeuh tekücr mit ewiz efzhhkuaseönagcrnTl ,na baute mti hrme sla 105 neetrM lhelShcagcäun iene argeunrsoserWgsv muz cnnäshet ndnaHtrey afu dnu nhma mti zwei tlornrheShra ide fuBbkgdamerpnnä afu. So wderu e,dhrnetriv sasd sad reueF uaf nei ugt gsefelült iroamalzKenlgh ndu ein zesngdanneer hWoshanu gre.üribff Mit lieHf rde Breetrbie sde reeeuOsstfr rduwne edi enzltte retustenGl eettgibsi udn rde ehitdwegen nerabnrtegnetheur zfoHhnelau dnegtügil böhla.tescg ni"eE krnNacoohetll itm dre mbkrlieWaraemdä geitez iknee rnethhöe nrmeetaueprT uaf der bnabaretngen äelhFc mher n,a ndu dei wözlf ktzaeEntsfirä eonnknt canh nkppa ienre ndeuSt idwree cneeri,k"ün os sRfhl.a

Faarogllme ewirset ihsc lsa ceslhraf rlmAa

etBeirs um 3.202 hrU mak rde tnshäce r:Aaml gne„rhBardcu mi nsapreh“uepT in edr tarSeß ehiluMk.a rDto etnkonn leal ffeHäsrtlki mvo enuRt,ntssegitd red iiolezP udn rehFeerwu cnha egedrhineen udnurnEkg eirh Atiebr elhslnc eewrdi need.ben sE arw hncsti testlnsfe.zeul

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen