zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Dezember 2017 | 04:34 Uhr

Festival : Open-Air: Vorverkauf startet

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Tickets für die Veranstaltung werden ab Sonnabend, 2. November, ab 8 Uhr im Internet und in Geschäften angeboten. 8500 Besucher werden wieder erwartet.

shz.de von
erstellt am 21.Okt.2013 | 17:00 Uhr

Das weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins bekannte Irish Folk Open Air des Bully Clubs Poyenberg findet Sonnabend, 14. Juni 2014, zum 14. Mal auf dem Sportplatz im Ort statt. Der Run auf die Tickets hatte im vergangenen Jahr Wacken-Ausmaße angenommen. Während die Tickets im Internet innerhalb von nicht einmal einer Stunde ausverkauft waren, bildeten sich vor den Vorverkaufsstellen schon in aller Frühe lange Schlangen, einige Interessenten campten sogar mit Gartenstühlen davor. Ähnliches könnte auch in diesem Jahr wieder geschehen.

Diesmal startet der Vorverkauf am Sonnabend, 2. November, um 8 Uhr im Internet sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. „Auch Geschäfte, die früher öffnen, beginnen erst um 8 Uhr mit dem Verkauf der Tickets“, sagt der Vorsitzende Stefan Jürgensen. „Um die Chancengleichheit zu gewährleisten.“ Die Kartenpreise bleiben stabil. „Ein Ticket kostet auch für 2014 wieder 20 Euro.“ Dafür wird die Abgabemenge der Karten auf sechs Stück pro Person reduziert. „Außerdem wird es eine Ticketpersonalisierung geben“, kündigt er an. Die Karten werden mit einem leeren Namensfeld ausgestattet sein, in das Vor und Nachname gut lesbar eingetragen werden müssen. „Eintrittskarten ohne Namen sind ungültig.“ So soll verhindert werden, dass die Tickets zu überteuerten Preisen auf Internetportalen angeboten werden.

Das als eines der größten Irish Folk Festivals seiner Art in Deutschland geltende Event, bei dem die ganze Gemeinde mit 8500 Irish Folk-Fans feiert, bietet irisch-schottische Klänge. Auch für das kommende Festival setzt der Veranstalter auf eine ausgewogene Mischung verschiedenster Stilrichtungen des Irish Folk. Mit dabei beispielsweise Bands der ersten Stunde wie „The Sally Gardens“ aus Rostock, die bereits zum 14. Mal dort auftreten. Die Gruppe „Manran“ bietet eine Mischung aus Drum and Bass und eingängigem Sound, eine kraftvolle Kombination aus gälischen und englischen Songs mit Akkordeon, Fiddle, Flute. Sie ist die bisher einzige Band, die gleichzeitig Highland Pipes und Irish Pipes verwendet.

Die schottische Band „Scocha“ hat mit ihrem „Folk’n‘Roll“, einer Mischung aus traditionellen Klassikern, spontanen Improvisationen und populärem Neumaterial, etwas für jedermann im Gepäck. Rock und Celtic Music verschmelzen hingegen bei dem mächtigen Sound von „Coast“ miteinander, der bewegend, rasant und kraftvoll ist.

„Paddy and the Rats“ bieten eine Kombination aus „Pub-Musik“ mit heißem, schmutzigen Punk-Rock, in dem sie auch gerne Irish Pub Music und Celtic Features mit russischen Rhythmen kombinieren. Die Musik der „North Frisian Pipes and Drums“ aus Rantum wird mit den Instrumenten „Great Highland Bagpipes“ und typische „Highland Drums“ erzeugt. Die Gruppe hat Traditionals ebenso wie Stücke der neuen Generation im Repertoire.

Auf kulinarische Weltreise können die Gäste wieder auf dem internationalen Markt gehen, betrieben von 14 Vereinen aus der Umgebung. Auch der bewährte Bus-Shuttle-Service, der den Gästen die Möglichkeit bietet, sicher und kostengünstig zum Festival an- und abzureisen, wird wieder angeboten. Informationen über die genauen Routen und die Hin- und Rückfahrzeiten auf der Website (www.irishfolk-poyenberg.de) im Bereich „Info“ und „Shuttle-Service“.

Auch das Campinggelände steht wieder zur Verfügung. „Wer dort übernachten möchte, muss sich allerdings rechtzeitig anmelden“, so Stefan Jürgensen (Infos auf der Website im Bereich „Info“ „Camping Info“). Beim Campen für ihr Festival haben zahlreiche Besucher ja schon Übung.

Termin: Sonnabend, 14. Juni 2014, Sportplatz Poyenberg; mit: „The Sally Gardens“, „Manran“, „Scocha“, „Coast“, „Paddy and the Rats“, „North Frisian Pipes and Drums“; Internationaler Markt; Beginn Vorverkauf: Sonnabend, 2. November, 8 Uhr, Vorverkaufsstellen: Schreibwaren Lemsky in Hohenlockstedt; Olaf Kröger bei Edeka in Hohenwestedt; First Reisebüro in der Feldschmiede in Itzehoe; Elektro Bolduan in Brokstedt sowie im Internet; Eintritt (VVK): 20 Euro.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen