zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Dezember 2017 | 00:31 Uhr

Wirtschaft : Online erfolgreich: Summary wächst

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Handelsunternehmen aus dem Edendorfer Innovationsraum in Itzehoe vertreibt inzwischen weltweit 39 000 verschiedene Artikel.

von
erstellt am 20.Jun.2016 | 05:28 Uhr

Arbeite hart. Habe Spaß. Mache Kunden glücklich. So steht es auf Englisch an der Wand im Foyer, und die Optik in Rot, Gelb und Orange zeigt: Hier ist man Feuer und Flamme für seinen Job. Das hat Folgen: Die Firma Summary aus dem Edendorfer Innovationsraum wächst ständig weiter. Jetzt ist sie am neuen Sitz angekommen in einem früheren Prokon-Gebäude an der Fraunhoferstraße, und der nächste Bau wird bereits vorbereitet.

Online-Handel ist das Metier des Unternehmens, das seit 2009 für die größten deutschen Versand- und Einzelhandelsfirmen arbeitet. Aber: „Wir sind kein Großhandel“, unterstreicht Geschäftsführer Stephan Sander. Der Slogan lautet „The ideas company“, denn Summary beobachtet den Markt und die Reaktionen von Kunden, danach werden Produkte verändert oder neu entwickelt. Die Leistung ist umfassend, von der Verpackung über das Marketing bis zum Kundenservice.

Amazon sei der größte Kunde, sagt Firmensprecherin Susanne Bielenberg. „Wir haben viele Produkte, die in Europa auf Platz eins stehen bei Amazon.“ Zudem gibt es die Shops mit den vielen Eigenmarken von Summary, und ständig kommen neue Produktgruppen hinzu. Mobilfunk-Zubehör ist ein Beispiel, der Elektro-Bereich ist stark gewachsen, ebenso die Abteilung Home und Küche. Selbst eigene Weine hat Summary schon im Angebot. Und eine enge Kooperation besteht mit der Firma Beyrau + Rex unter demselben Dach, die eine große Bandbreite von Geschenken im Programm hat.

In den vergangenen zwölf Monaten hat sich das Summary-Portfolio weit mehr als verdoppelt: „Wir sind jetzt bei 39  000 verschiedenen Artikeln“, sagt Susanne Bielenberg. Auf rund 21  000 Aufträge hin wurden im vergangenen Jahr 2,3 Millionen Artikel verschickt, das entspricht nach Firmenangaben rund 1250 vollen Lastwagen. Mehrere Lager gibt es in Norddeutschland, eines auch beim China-Logistic-Center auf dem früheren Prinovis-Gelände. Möglichst viel solle in Itzehoe und Umgebung erledigt werden, sagt Sander, der auch das L + S-Reisebüro in der Innenstadt betreibt.

So war er froh, das einst für den Prokon-Vertrieb geplante Gebäude im Innovationsraum übernehmen zu können. Viele Arbeitsplätze sind in der großen Halle untergebracht, eine Küche und ein benachbarter großer Raum dienen der Produkt-Präsentation. Nach und nach sollen auch die letzten Mitarbeiter aus dem bisherigen Gebäude an der Zusestraße umziehen – zumal direkt neben dem neuen Sitz der Bau einer großen Lagerhalle geplant ist. Konzipiert war es für 5000 bis 6000 Paletten, jetzt wird es voraussichtlich ein Kartonlager. Die Logistik werde immer weiter ausgebaut, sagt Susanne Bielenberg. Auch die Abläufe entwickelten sich ständig, alles habe seine Logik. Und über allem steht eines: „Gnadenlose Geschwindigkeit.“ Das gebe das Online-Geschäft vor, erst recht bei einem Unternehmen, das mit mehreren Büros auf dem asiatischen und amerikanischen Markt sowie inzwischen auch in Indien präsent ist. Auch das Geschäft von Summary mit China werde ausgedehnt, ohne dabei die Konzentration auf die vielen neuen Produktgruppen zu vernachlässigen.

Die Mitarbeiterzahl insgesamt ist dreistellig, in Itzehoe ist sie innerhalb eines Jahres von 75 auf rund 90 gewachsen. „Bedarf haben wir immer“, sagt die Firmensprecherin. Wegen des Drucks im Online-Handel ist Einiges an Engagement gefragt. „Eines können wir versprechen“, so Firmenchef Sander: „Langweilig wird es hier nicht.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen