Online-Betrüger erbeutet hunderte Euro

shz.de von
06. September 2018, 14:47 Uhr

Ein Rentner ist Dienstag auf die Betrugsmasche eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters hereingefallen. Der Kellinghusener saß gegen Mittag an seinem Computer, um eine Online-Überweisung zu vorzunehmen. Doch plötzlich erschien auf seinem Bildschirm eine Störungsmeldung mit Hinweis auf eine Microsoft-Rufnummer. Kurzerhand wählte der Senior die Nummer und geriet an eine Person, die ihm einen Virenschutz aufdrängte und ihn gleichzeitig zu einer sofortigen Überweisung aufforderte. Der Rentner zahlte und stellte unmittelbar nach Beendigung des Telefonats fest, dass er zwar sein Geld los war, aber das versprochene Programm sich nicht auf seinem Rechner befand.

„Damit ist es Gaunern wieder einmal gelungen, einem gutgläubigen Menschen Geld aus der Tasche zu ziehen“, sagt Polizeisprecherin Merle Neufeld. „Geben Sie Telefonbetrügern keine Chance, indem Sie sich am Telefon auf keinerlei Geldgeschäfte einlassen und solche Gespräche umgehend beenden“, rät sie.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen