zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

14. Dezember 2017 | 03:58 Uhr

Feuerwehrtag : Oldtimerschau und Zielspritzen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Erst als das Wetter aufklarte konnten sich die Blauröcke aus Landscheide über einige Besucher freuen – und die erlebten einen bunten Feuerwehrnachmittag.

Sie hatten sich noch mehr Zuspruch gewünscht, aber das unbeständige Wetter am Sonnabendmittag machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Dann aber riss der Himmel auf und die Sonne kam durch – und so fand doch der eine oder andere Landscheider den Weg ins Feuerwehrhaus. Dort luden die Freiwillige Feuerwehr und der Förderverein historische Löschfahrzeuge zu einem Tag der offenen Tür ein.

Der elf Mitglieder zählende Förderverein mit Ehrenwehrführer Richard Brandt als 2. Vorsitzendem präsentierte das ausrangierte Tragkraftspritzenfahrzeug, das noch mit voller Ausrüstung einsatzbereit ist. „Ich bin zwar 50, aber oho!“ stand auf einem Schild, das Jugendliche gemalt hatten und das die Front des 50 Jahre alten VW-Busses zierte. Die Vereinsmitglieder Ute Möller als Kassenführerin sowie Richard Brandt, Jens Wohlers, Hartwig Ritters und Gebhard Steen zeigten interessierten Besuchern ihr Schmuckstück, mit dem sie an Oldtimertreffen teilnehmen oder bei Veranstaltungen im Dorf wie Kinderfest, Laternelaufen und bei anderen Anlässen die Absicherung übernehmen. „Wir sind damit gerade wieder durch den TÜV gekommen“, zeigte sich Richard Brandt zufrieden, räumte aber ein, dass man die notwendige Plakette erst nach dem dritten Anlauf bekommen habe.

Die freiwillige Feuerwehr mit Wehrführer Thomas Nagel und dessen Stellvertreter Frank Prüß hatte im Feuerwehrhaus ihre Tragkraftspritze mit Ansaugrohr, Verteiler und Schläuchen aufgebaut, um die Arbeitsweise mit diesem Gerät zu demonstrieren.

Das neue TSFW, was so viel bedeutet wie Tragkraftspritzenfahrzeug Wasser, ist ein MAN-Fahrzeug. Es hat einen Tank mit 750 Litern Löschwasser an Bord und ist mit Schlauchmaterial, Löschschaum und Atemschutzgeräten ausgestattet. Ergänzt wurde die Vorstellung der Feuerwehr mit Fotos aus dem Feuerwehralltag in der Fahrzeughalle sowie mit Filmvorführungen im Sportlerheim. Dort war mit Kaffee und Kuchen auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Die Kinder hatten ihren Spaß am zielgenauen Wasserstrahl aus der Kübelspritze, um damit Holzfiguren zu Fall zu bringen. Zum Abschluss fand ein geselliges Beisammensein mit Grillspezialitäten statt.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen