zur Navigation springen

Oldieclub macht weiter: Am 14. November spielen drei Bands

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Es geht weiter: Nachdem der Steinburger Oldie Club im Januar schon über das Vereins-Aus nachgedacht hatte, kündigt der Vorstand jetzt eine weitere Oldie-Nacht an. Sonnabend, 14. November, werden ab 20.30 Uhr drei Bands im Colosseum für Stimmung sorgen. „Wir haben beschlossen, dass es weiter geht und werden, auch wenn die Zeiten etwas schwierig sind, einmal jährlich eine Oldie-Nacht veranstalten“, sagt der Vorsitzende Bernd Schwutzke. „Wir wollen weiterhin Steinburger Musikern eine Bühne bieten und hochwertige Live-Musik regionaler Gruppen zu vernünftigen Preisen präsentieren.“ Nicht nur durch verminderte Besucherzahlen, auch durch die hohen Gema-Gebühren werde es aber immer schwieriger, Veranstaltungen dieser Art zu finanzieren. Der Club hat langjährige Verbindungen zu Musikgruppen, will aber auch Nachwuchsbands eine Chance geben. Dabei hat der Oldie-Club den Anspruch, seinen Gästen ein buntes und tanzbares Musikprogramm zu bieten. Die kommende Oldie-Nacht werden „Wonderland“, „Second Take“ und „Sinners“ mit goldenen Oldies, Cover-Hits und Rock’n’Roll bestreiten. Einlass um 20 Uhr, Karten gibt es an der Abendkasse für 10 Euro, Vereinsmitglieder zahlen die Hälfte. Der Oldie Club hofft auf zahlreiche Besucher, damit es weitergehen kann. „Wir werden das Konzept überarbeiten und eventuell auf andere Säle ausweichen“, sagt Bernd Schwutzke. Unterstützung erhält er von seinen Vereinskollegen Joachim Paulsen, Andreas Laabs, Thorsten Stührk, Inge Brockmann und Jens Möller.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2015 | 17:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen