Ohne Leine

von
29. Oktober 2013, 00:33 Uhr

Ihren Jagdhund führt die Itzehoerin immer an der Leine. Andere nehmen es nicht so genau: Jüngst sei ihr in Edendorf ein Husky-Mischling entgegen gekommen, so die 55-Jährige. „Weit und breit kein Herrchen oder Frauchen zu sehen.“ Dann erschien doch ein Pärchen – doch ihre Bitte, den Hund anzuleinen, sei eher unfreundlich beantwortet worden. Auch das Schild mit der gleichen Aufforderung an der Tonkuhle sei unbeachtet geblieben, sagt die Itzehoerin. „Ich fand das wirklich dreist. Vielleicht wäre ein Hunde-Führerschein doch mal angebracht.“ Oder zumindest mehr Einsicht, meint

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen