Kommentar : Nur die halbe Miete

vm20140220-7ru_8509

shz.de von
07. November 2018, 09:40 Uhr

Die Politik jubelt, die Wirtschaft auch. Natürlich ist jede Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur angesichts vieler Versäumnisse der Vergangenheit ein Meilenstein. Dennoch ist es nur die halbe Miete. Was folgen muss, ist ein zweites Gleis, die Wiederbelebung auch des Personenverkehrs und letztlich auch die Sicherung zahlreicher unbeschrankter Bahnübergänge, wie schwere Verkehrsunfälle aus der jüngeren Vergangenheit nahelegen. Das alles gehört zu einem konsequenten Ausbau des Schienennetzes dazu. Welche Perspektiven sich hier abzeichnen, hat schon vor fünf Jahren Zementhersteller Holcim vorgerechnet. Danach kämen bei einer vollen Bahnnutzung jährlich allein 15 000 Zementlaster von der Straße, sprich: von der B 5. Das waren die Zahlen von damals. Der Verkehr ist seitdem nicht weniger geworden. In jedem Fall ist der Bahn-Ausbau ein spürbarer Fortschritt – nicht nur für das Industriegebiet. Auf lange Sicht könnte die ganze Wilstermarsch davon profitieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen