NOK-Romantika: Burg feiert am Fähranleger

In Burg organisiert Veronika Röttger auch in diesem Jahr die NOK-Romantika.
1 von 3
In Burg organisiert Veronika Röttger auch in diesem Jahr die NOK-Romantika.

von
28. August 2015, 14:45 Uhr

Entlang des Nord-Ostsee-Kanals wird am Sonnabend, 5. September die NOK-Romantika veranstaltet. In Burg kümmert sich wie im vergangenen Jahr Fährhaus-Wirtin Veronika Röttger (Foto) um die Organisation. Mit großen und kleinen Highlights bereitet die 30-Jährige das Fest am Burger Fähranleger vor.

Die Besucher können sich am Sonnabend ab 17 Uhr, auf Musik, Spiel und Spaß freuen. Entlang des Nord-Ostsee-Kanals wird es im Luftkurort einen bunten Flohmarkt mit privaten und gewerblichen Anbietern geben. Anmeldungen würden noch entgegen genommen, erklärt Veronika Röttger.

Ab 18 Uhr wird die Dithmarscher Bigband „Swynx“ das Publikum unterhalten. Anschließend gibt es Livemusik mit plattdeutschen Melodien, Evergreens und Irish Folk von „Lindhorst und Fuhrmann“. Zu den Klängen darf auch getanzt werden.

Spaß bietet die NOK-Romantika auch für die kleinen Besucher. Ein Kinderanimateur wird sie mit Seifenblasen erfreuen. Die Erzieherinnen des Burger Awo-Waldkindergartens backen nicht nur Waffeln, sondern werden auch mit den Kindern Laternen basteln und Fackeln zum Kauf anbieten. Gemeinsam geht es dann mit Einbruch der Dunkelheit zu einem großen Laternenumzug mit der Fähre auf die Südseite des Kanals.

Das Technische Hilfswerk (THW) Burg-Hochdonn ist ebenfalls mit von der Partie, stellt seine Fahrzeuge vor und informiert über seinen Aufgabenbereich. Gesorgt ist für das leibliche Wohl der Besucher an verschiedenen Imbiss- und Getränkeständen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen