Max Giesinger kommt : Noch zwei Wochen

23-99062139
1 von 2

Organisation für Konzert mit Max Giesinger und NDR-Sommertour in Itzehoe läuft auf Hochtouren.

von
30. Juni 2018, 07:00 Uhr

Die Sommerferien beginnen, Itzehoe begibt sich zur Ruhe. Aber nicht in diesem Jahr! Eine Woche nach Ferienstart stehen zwei große Events an: Beim „VRIZ-Open-Air“ am Freitag, 13. Juli, gibt Max Giesinger ein Gratis-Konzert auf den Malzmüllerwiesen. Tags darauf ist dort die NDR-Sommertour zu Gast, zum Abschluss singen „Die Prinzen“.

Viele tausend Besucher werden jeweils erwartet, doch „beide Veranstaltungen sind im grünen Bereich“, sagt Saskia Frantz vom Stadtmanagement über den Stand der Organisation. Klar ist: Die Parkmöglichkeiten rund um die Malzmüllerwiesen werden auf keinen Fall reichen.

„Natürlich ist das eine Herausforderung“, sagt Tina Bürger, Marketingleiterin der Volksbank Raiffeisenbank Itzehoe. Diese holt zu ihrem 150. Geburtstag Max Giesinger und im Vorprogramm Tom Gregory („Run To You“) nach Itzehoe. Das Park-Konzept mit einem Shuttle-Service stehe beinahe, sagt Bürger. Alsen ist der eine Anlaufpunkt, der zweite folgt, ebenso wie genaue Informationen. Der „heiße Bereich“ solle möglichst von Autos freigehalten werden. Denn: „Wir sind aufs Äußerste bemüht und sehr gut davor, eine sichere Veranstaltung für die Zielgruppe auf die Beine zu stellen.“ Die ist erstens jung – und bei Max Giesinger, so die „vorsichtige Tendenz“, eher weiblich.

Den Aufwand habe sie absolut unterschätzt, gibt Bürger zu. Aber die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten laufe hervorragend. Auch mit dem NDR, der die Bühne stellt. Und weil diese zu einem festen Paket gehört, musste sie Anfragen von Unternehmen und Vereinen aus der Region zu ihrem Leidwesen ablehnen: „So viele wollen gern dabei sein.“

Am Folgetag ist eine hohe Beteiligung der Region Pflicht. Denn bei der Sommertour des NDR gilt es vor den Konzerten von „Zack Zillis“ und den „Prinzen“ die Stadtwette gegen den Sender zu gewinnen. Worum es geht, wird erst Montag, 9. Juli, enthüllt. Aber so viel kann Saskia Frantz vom Stadtmanagement verraten: Am Mittwoch, 11. Juli, 17 Uhr, ist eine Probe in der Kirchenstraße geplant. „Da können wir auf jeden Fall noch viele Leute gebrauchen.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen