Noch keine Zusage für Städtebauförderung

shz.de von
11. September 2014, 18:01 Uhr

Die Stadt bemüht sich um Aufnahme in das Städtebauförderprogramm Soziale Stadt der Bundesregierung. Die Fördergelder sollen für den Stadtteil Glückstadt-Nord verwandt werden. Bereits für das Jahr 2014 wurde ein Antrag gestellt. Bisher gibt es keinen positiven Bescheid. Jedoch wurde laut Stadtverwaltung eine mündliche Zusicherung vom Schleswig-Holsteinischen Innenminister Andreas Breitner (SPD) gegeben. Die Kommunen werden mit dem Geld unterstützt, auf mehr Generationengerechtigkeit sowie familienfreundliche, altersgerechte und die Willkommenskultur stärkende Infrastrukturen hinzuwirken. Konkrete Pläne für die Verwendung etwaiger Mittel gibt es noch nicht, wie Bauamtsleiter Dr. Lüder Busch erklärt.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen