zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. Oktober 2017 | 21:12 Uhr

Neuwagenabsatz kräftig gesteigert

vom

Autohaus May & Olde setzt insgesamt 102 Millionen Euro in sieben Betrieben um

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2013 | 03:59 Uhr

itzehoe/elmshorn | Ein solides Jahr liegt hinter dem Unternehmen - und ein spannendes Jahr vor ihm. Zufrieden hat May & Olde-Geschäftsführer Christian Rönsch Bilanz gezogen.

Mit insgesamt sieben Standorten in Schleswig-Holstein gehört die Firma zu den 50 größten Automobilgruppen Deutschlands. Im zwölften Jahr in Folge verkaufte May & Olde "in einem schwierigen Marktumfeld" mehr Fahrzeuge und steigerte die Umsätze um 5,25 Prozent auf 102,2 Millionen Euro. 910 BMW, 237 Mini und 72 Großkunden- Fahrzeuge wurden verkauft, insgesamt 1219 Neuwagen. Hinzu kamen 2177 Neuwagen, ein Plus von 12,4 Prozent. Um fast ein Drittel wuchs die Zahl der Werkstattdurchgänge in allen sieben Betrieben auf knapp 36 000 . May & Olde hat 223 Mitarbeiter, davon 56 Auszubildende. Sieben der 15 Ausbildungsstellen für dieses Jahr sind vergeben in den Bereichen Kfz-Mechatroniker, Fachkraft für Lagerlogistik, Bürokaufmann und Automobilkaufmann.

Umgezogen ist das Autohaus in Elmshorn in die Hamburger Straße 134, sehr zur Freude Rönschs: "Der Standort liegt in hervorragender, verkehrsgünstiger Lage mit ausreichend Parkmöglichkeiten und circa 7000 Quadratmetern Ausstellungsfläche."

In diesem Jahr ist das Itzehoer Autohaus an der Reihe: Eine siebenstellige Summe soll investiert werden, denn im November wird der Standort so genannter BMWi-Stützpunkt - einer von 47 in Deutschland für Elektromobilität. "Wir freuen uns sehr auf diese neue, richtungweisende Technologie", so Rönsch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen