zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

13. Dezember 2017 | 09:01 Uhr

Neuteicher aus ganz Deutschland in Wilster

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 14.Sep.2015 | 13:46 Uhr

Die Stadt Wilster ist seit 1953 Patenstadt des Heimatbundes der Neuteicher. Seit 16 Jahren ist die heutige polnische Stadt Nowy Staw (Neuteich) Partnerstadt der Stadt Wilster. Da im Heimatbund aus Altersgründen immer weniger Menschen bereit waren, sich im Vorstand für den Verein zu engagieren, wurde der Heimatbund vor sechs Jahren in Wilster aufgelöst. Das restliche Vereinsvermögen fiel an die Stadt. Diese hatte sich im Gegenzug verpflichtet, die Heimatstube der Neuteicher im „Alten Rathaus“ zu betreuen.

Da auch mehrere ehemalige Neuteicher Mitglied im „Verein zur Förderung der Partnerschaft zwischen den Städten Wilster und Nowy Staw“ sind, hatte der Vorsitzende Helmut Jacobs seinerzeit versprochen, regelmäßig zu einem Neuteicher Stammtisch einzuladen.

Am Wochenende fand der fünfte Neuteicher Stammtisch mit Teilnehmern aus ganz Deutschland in der Gaststätte „Stückers Hotel“ statt. Es waren rund 20 Personen nach Wilster gereist, um Erinnerungen auszutauschen. Dabei war auch der frühere Heimatbundvorsitzende Helmut Hill mit seiner Frau.

Einige waren bereits am Freitag eingetroffen und Helmut Jacobs zeigte am Sonnabend die Stadt und die Neuteicher Stuben im Alten Rathaus.

Am Nachmittagstreffen nahmen auch die Fördervereinsmitglieder Gustav Hintz, Renate Hilgers, Heinz Stäss und Klaus Peters teil. Die Teilnehmer hatten viel Freude an den Bildern und Büchern. Am Abend trafen sich die ehemaligen Neuteicher zu einem gemütlichen Zusammensein und am Sonntag endete das Treffen mit einem gemeinsamen Mittagessen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen