Neun Vereine feiern gemeinsam Erntedank

Vor allem die Kinder hatten beim Oldendorfer Erntedank ihren Spaß auf den bunt geschmückten Wagen.
Vor allem die Kinder hatten beim Oldendorfer Erntedank ihren Spaß auf den bunt geschmückten Wagen.

shz.de von
30. September 2014, 10:03 Uhr

Den Auftakt für eine lange Erntedank-Woche im Kreisgebiet begingen die Oldendorfer. Neun örtliche Vereine hatten sich die Mühe gemacht, einen Wagen herbstlich herzurichten. Mit dabei waren die (Jugend-) Feuerwehr, die Pfadfinder, der TSV, die Gemeindevertretung und der Musikzug, der eindeutig den größten Wagen bemannte.

Während die meisten Anhänger mit Hagebutten, Apfelketten und anderem dekoriert waren, winkten vom Wagen des Fördervereins, der sich hauptsächlich um das ortseigene Freibad kümmert, Rettungsring und Surfbrett. Die Damen der Gymnastikgruppe des DRK hatten einen alten Milchwagen mit Buchsbaum und Blumen gebunden und winkten fröhlich mit Gymnastikreifen. Sehr sehenswert war wieder der Wagen der Jägerschaft, auf dem ein Jäger mit Kartoffelohren und Rübennase auf seinem Hochsitz trohnte während man unter ihm zwischen kleinen Tannen spielende Füchse, einen Fasan und ein Exemplar des immer häufiger vorkommenden Marderhundes entdecken konnte.

Viele Oldendorfer hatten sich die Mühe gemacht, ihre Vorgärten zu dekorieren. Schaulustige am Straßenrand wurden mit Bonbons beworfen, bekamen aber auch mal eine frisch gegrillte Wurst vom Wagen der „Bude“, eine Gruppe, die den TSV unterstützt, heruntergereicht. Auch nach dem Umzug war für reichlich Abwechslung und Unterhaltung gesorgt. Flotte Musik zu späterer Stunde garantierte Mirco Seefeldt mit seinem Keyboard.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen