Neujahrslauf mit den Tigerfrauen

Die Walkerinnen Heidi Pisarski und Anneliese Heimbokel nahmen als Tigerkatzen am Neujahrslauf teil.
1 von 2
Die Walkerinnen Heidi Pisarski und Anneliese Heimbokel nahmen als Tigerkatzen am Neujahrslauf teil.

shz.de von
13. Januar 2014, 04:00 Uhr

Obwohl vom regnerischen Wetter stark beeinflusst, fiel der Neujahrslauf des MTV St. Michaelisdonn nicht ins Wasser. Der Lauftreff des Sportvereins hatte zu dieser traditionellen Veranstaltung eingeladen. Wegen des schlechten Wetters war die Teilnehmerzahl nicht so berauschend. Die teilnehmenden Sportler wagten sich aber auf die Strecke im Gudendorfer Forst. Dort hatten die Organisatoren eine Strecke ausgekundschaftet, die nicht von umgestürzten Bäumen versperrt war. Das war bedingt durch die Stürme im vergangenen Jahr keine leichte Aufgabe. Unter den Teilnehmern waren nicht nur Läufer, sondern auch Walker und Wanderer. Einige Sportler hatten sich auch kostümiert, so dass der Spaß, verbunden im der sportlichen Bestätigung, im Vordergrund stand.

Nach dem Lauf fand ein gemütliches Beisammensein statt. Dabei wurden die Laufabzeichen des zurückliegenden Jahres verliehen. Der MTV Lauftreff veranstaltet jährlich mehrere Laufabzeichenabnahmen nach den Bedingungen des Deutschen Leichtathletik Verbandes. Das bedeutete: „Laufen ohne Pause“, das Tempo spielt dabei keine Rolle. Für die Teilnehmer ist der Erwerb der Laufabzeichen, ein Beweis ihrer persönlichen Fitness. Das Laufabzeichen für den Zweistundenlauf erwarben Silke Nordmann, Annelene Spill, Dieter Kleinschmidt, William Wilkinson, Bernd Wasmund, Ute Staack und Anja Nagies. Sie erwarben auch die Abzeichen für 90 Minuten Dauerlauf sowie das Stundenabzeichen. Bis zu einer Stunde liefen Jens Willers, Gero Neumann, Heidi Frenkler, Antje Johannsen und Käthe Obst.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen