zur Navigation springen

Einzelhandel in Itzehoe : Neues HC: Die Kunden sind gefragt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Umfrage im Internet angelaufen – und die Planungstreffen in Itzehoe starten ebenfalls.

von
erstellt am 12.Okt.2017 | 05:00 Uhr

Von Berlin nach Itzehoe – wieder einmal. Heute reist Tim Erhardt von der Tima-Unternehmensgruppe, neuer Eigentümer des Holstein-Centers, erneut an. Es beginnen die Treffen mit der „Planungsgruppe“, wie er es nennt. Die Stadt gehört dazu, seine eigenen Architekten und Geschäftspartner, aber es gebe auch Termine mit Bürgern, die sich mit ihren Ideen gemeldet hätten. Weitere Vorschläge für die Entwicklung des Einkaufszentrums sind willkommen: Seit dieser Woche läuft eine Umfrage im Internet.

Wer kommt eigentlich ins HC? Was wird dort gemacht, welche Geschäfte werden besucht? Mit diesen Kernfragen habe sie schon vor gut einem Jahr eine Umfrage gestartet, schildert Centermanagerin Jacqueline-
Corin Stendorf. 326 Meinungen seien dabei abgegeben worden. Nun hat sie den Fragenkatalog etwas vereinfacht: „Ich habe gedacht, jetzt ist der richtige Zeitpunkt. Alle warten gespannt, was passiert.“ Es geht um die Häufigkeit der Besuche und deren Dauer, die Ziele im HC und insbesondere um die Wünsche für die Zukunft. Die Teilnehmer dürfen angeben, welche Geschäfte und welche Gastronomie ihnen im HC fehlen. Zudem dürfen sie ihre Vorstellungen äußern zu Aktionen und Events sowie Ideen und Verbesserungsvorschläge loswerden. Die Resonanz ist groß: Nach nicht einmal einem Tag Laufzeit war die Teilnehmerzahl aus dem vergangenen Jahr erreicht. Die Umfrage läuft bis zum 18. Oktober.

Erhardt ist „extremst freudig überrascht“ von der Initiative: „Es ist eine super Möglichkeit, die Rohmeinung der Menschen aufzunehmen.“ Die Ergebnisse würden „mit absoluter Sicherheit“ in die Planungen einbezogen. Denn, so betont er erneut: „Das Hauptziel ist eine Entwicklung für Itzehoe mit den Itzehoern.“

Die Umfrage ist nicht nur kostenlos, sondern auch anonym. Manche nutzen sie, ihren Unmut über die Stadt und das HC loszuwerden. Aber die Centermanagerin kann schon jetzt feststellen: „Es sind tolle Ansätze dabei.“ Schöner, gemütlicher, belebter wünschen die Itzehoer ihr Center. „Allgemein möchten alle, dass die Aufenthaltsqualität wieder besser wird und dass das HC wieder gefüllt wird“, sagt Stendorf. Etwas irritiert habe sie der Wunsch nach einem Gutschein für das Center – immerhin mache es beim Itzehoer Gutschein des Stadtmanagements mit. Und natürlich: „Alle möchten H&M.“

Viele der Anregungen habe sie ohnehin schon im Kopf, so die Centermanagerin. Dieselbe Aussage kommt von Erhardt, doch es seien auch neue Punkte dabei. „Die Umfrage ist mit Sicherheit nicht nur für das Papier, sondern für die Zukunft“, sagt der Eigentümer. Er hoffe, dass bis Dezember oder Januar mit allen Beteiligten die Richtung für die Entwicklung des HC gefunden werden könne. Als Eröffnungstermin hat Erhardt bereits den 28. September 2019 auserkoren: „Auch künftig wird es Holstein-Center heißen – alles andere wird neu sein.“
>

Die Umfrage ist im Internet zu finden unter www.umfrageonline.com/s/HCIZ2017

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen