LNG-Terminal in Brunsbüttel : Neuer Partner für Terminal-Betreiber

Avatar_shz von 06. Mai 2019, 10:39 Uhr

shz+ Logo
LNG_4_German_LNG.JPG

Schweizer Energiedienstleister Axpo sichert sich Kapazitäten für den Fall des Baus des Terminals.

Brunsbüttel | Die international führende Energiehändlerin Axpo aus der Schweiz und German LNG Terminal GmbH, das Joint Venture hinter dem geplanten ersten deutschen LNG-Terminal, haben ein so genanntes „Heads of Agreement“ über einen langfristigen Kapazitätsvertrag für das LNG-Terminal im norddeutschen Brunsbüttel unterzeichnet. Dies ist für German LNG Terminal ein ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen