Hohenlockstedt : Neuer Kalender mit Ortsansichten und Luftbildern

Stellen den neuen Kalender vor (v.l.): Achim Jabusch, Jürgen Schmidt und Dieter Thara.
Stellen den neuen Kalender vor (v.l.): Achim Jabusch, Jürgen Schmidt und Dieter Thara.

Der Verein für Kultur- und Geschichte Hohenlockstedt hat Fotografien für das kommende Jahr zusammengefasst.

23-524756_23-54653824_1377767125.JPG von
01. November 2018, 12:01 Uhr

Luftbilder, historische Schwarz-weiß-Aufnahmen und farbige Ortsansichten – der Verein für Kultur- und Geschichte Hohenlockstedt bringt wieder einen Kalender auf den Markt. Verkauft wird er seit dem finnischen Basar am 1. Advent. Gleichzeitig ist er weiterhin im Shop des Museums am Wasserturm erhältlich.

„Viele warten schon auf den Kalender“, weiß Vorstandsmitglied Dieter Thara aus den vergangenen Jahren. Den Kalender gibt es in einer Auflage von 100 Stück in den beiden Formaten DIN-A-3 und DIN-A-4. „Bei Bedarf kann auch nachgedruckt werden“, betont der Vorsitzende Achim Jabusch. Für die Zusammenstellung war in diesem Jahr Vorstandsmitglied Jürgen Schmidt zuständig, hergestellt wurde das Werk erneut bei der Manufaktur Verden. Als Motive gibt es historische Ortsansichten und Luftbilder, unter anderem der Bergsiedlung (heute Ridderser Weg) und der Muna. Die meisten Fotos stammen aus dem Besitz des Vereins, aber auch die Familien Nubbemeier und Trentelmann steuerten Bilder bei – wie etwa von einer historischen Kartoffelernte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen