zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. August 2017 | 10:17 Uhr

Homepage : Neuer Internetauftritt des Kreises

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Besseres Layout, mehr Inhalt: Der Kreis Steinburg mit neuer Präsentation im weltweiten Netz.

Seit Anfang Februar präsentiert sich der Kreis modern, frisch und runderneuert – im Internet. Doch nicht nur optisch ist auf der Seite www.steinburg.de einiges passiert. Neben dem frischen Layout, in dem sich auch das neue Corporate Design, also der einheitliche Außenauftritt des Kreises Steinburg, wiederfindet gibt es eine ganz wesentliche inhaltliche Neuerung: Auf der Homepage sind die Informationen zu allen Dienstleistungen der Kreisverwaltung mit denen aus den Bereichen Wirtschaft und Tourismus zusammengeführt. Auch die bestehende Wohnmarketingplattform des Kreises unter www.meer-und-metropole.de wurde inhaltlich in die neue Homepage eingebunden. „Statt lauter einzelnen Seiten zu den verschiedenen Themenbereichen wird so eine große Palette an Informationen zum Kreis Steinburg gebündelt angeboten“, erläutert Sonja Behnecke, die in der Kreisverwaltung für den Internetauftritt verantwortlich ist. Ebenfalls neu ist der an Lebenslagen orientierte Informationsbereich „Leben in Steinburg“ und das Kapitel „Für Neu-Steinburger“, mit dem insbesondere diejenigen angesprochen werden, die auf der Suche nach einem neuen Wohn- oder Arbeitsort in der Metropolregion Hamburg sind.

„Regionen stehen heute mehr denn je im Wettbewerb um Unternehmensansiedlungen, den Zuzug von Facharbeitskräften und die Ansiedlung neuer Wohnbevölkerung“, betont Peter Huusmann, zuständig für Regionalentwicklung. „Das Internet ist für die Region ein wichtiges Marketingwerkzeug.“ Gestärkt werden solle auch die Außenwahrnehmung des Kreises besonders in der Metropolregion Hamburg.

Gefördert durch die EU wurde die neue Homepage in Zusammenarbeit mit der Egeb: Wirtschaftsförderung, dem Verein Holstein Tourismus und der AktivRegion Steinburg entwickelt. Auch das IZET hat sich in dem Projekt engagiert.

„Natürlich werden wir auch weiterhin kontinuierlich an einer nutzerfreundlichen Präsentation der vielfältigen Informationen rund um den Kreis Steinburg arbeiten“, so Landrat Thorsten Wendt, der die Bürger auffordert, Fragen, Wünsche und Anregungen direkt an die Kreisverwaltung zu richten.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 15.Feb.2015 | 16:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen