Feierliche Amtseinführung : Neuer Gildekönig inthronisiert

Amtseinführung im Spiegelsaal sitzend (von links): Michael Endrikat, Thomas Mikolajczyk, Gerd Martens, Mark Dethlefs, Thies Wilckens und Matthias Häußler, stehend (von links) Helmut Evers, Norbert Hintz, Marco Scharp, Holger Stamm, Thorge Schöne, Kai Mahrt, Bernard Wolf, Gerhard Voß, Kai Schmidtke, Jürgen Pruter und Heino Junge.
1 von 2
Amtseinführung im Spiegelsaal sitzend (von links): Michael Endrikat, Thomas Mikolajczyk, Gerd Martens, Mark Dethlefs, Thies Wilckens und Matthias Häußler, stehend (von links) Helmut Evers, Norbert Hintz, Marco Scharp, Holger Stamm, Thorge Schöne, Kai Mahrt, Bernard Wolf, Gerhard Voß, Kai Schmidtke, Jürgen Pruter und Heino Junge.

„Mark, der Schiffbauer“ (Mark Dethlefs), Wilsteraner Gildemajestät, erhält den Königsorden und das emaillierte Königsschild.

shz.de von
21. Oktober 2013, 12:00 Uhr

Der Beiname „Mark, der Schiffbauer“ kommt nicht von ungefähr. Als solcher wurde Mark Dethlefs, seit diesem Jahr alleiniger Eigentümer der Peterswerft in Wewelsfleth, am Sonnabendabend feierlich in sein Amt als neue Majestät der Bürger-Schützen-Gilde Wilster von 1380 eingeführt. Die traditionelle Inthronisierung fand im Sitzungssaal des neuen Rathauses statt. In der Festhalle des Alten Rathauses, in der die neue Majestät vor genau zehn Jahren schon einmal als Gildekönig inthronisiert worden war, schloss sich nach einem Umtrunk aus den historischen Zinnhumpen das festliche Königsessen an, zu dem auch die Partnerinnen der Gilde-Würdenträger eingeladen waren.

Gildeschreiber Gerd Martens erinnerte an den beruflichen Werdegang von Mark Dethlefs, der sehr eng mit der Wewelsflether Werft und mit dem Schiffbau und allen seinen Höhen und Tiefen verwoben sei. „Wir hoffen, dass du als Eigner dieser alten Traditionswerft noch viele Schiffe bauen wirst“, betonte der Gildeschreiber. Mark Dethlefs ist seit dem 11. März 1996 Mitglied der Gilde und seit Beginn begeistert bei der Sache. Diese Feststellung verband Gerd Martens mit einem persönlichen Dank an Mark Dethlefs, bei dem er stets auf ein offenes Ohr und auf jede mögliche Unterstützung gestoßen sei, wann immer er Hilfe benötigt habe.

Martens wies noch einmal auf den nicht alltäglichen Königsschuss der neuen Majestät hin. Als Dethlefs den Volltreffer auf den hölzernen Adler gelandet habe, sei der Holzvogel komplett von der Vogelstange gefallen – allerdings mit bemerkenswerter Zeitverzögerung. Hätte Klaus Kröger als nächster sofort geschossen, wäre diesem die Königswürde zugefallen. Jetzt aber wünschte er Mark Dethlefs viel Spaß in seinem Amt. Er überreichte ihm den Königsorden sowie das emaillierte Königsschild, das zukünftig das Haus der Gildemajestät 2013/14 schmücken wird.

Nachdem sich die neue Majestät in das Königsbuch der Bürger-Schützen-Gilde eingetragen hatte, überreichte der Gildeschreiber die Bestallungsurkunden an die Gildebeamten: Hauptmann Thies Wilckens, 1. Geschworener Michael Endrikat, 2. Geschworener Kai Schmidtke, 1. Vollmacht Norbert Hintz und 2. Vollmacht Mario Scharp. Weitere Teilnehmer waren Kopfkönig Thomas Mikolajczyk, Schwanzkönig Matthias Häußler, 1. Adjutant Jürgen Pruter, Schatzmeister Helmut Evers, Zeremonienmeister Bernard Wolf, Festausschussvorsitzender Holger Stamm, Schießwart Gerhard Voß, Medienwart Kai Mahrt und Fahnenschwenker Torge Schöne. Als Tambour des Gildespielmannszuges und als designierter Hauptmann des Gildejahres 2014/15 war auch Heino Junge zu dieser Runde eingeladen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen