Neuer Friseur im DRK-Seniorenzentrum

Friseurmeisterin Ulrike Bodenstedt und ihre Mitarbeiterinnen Kerstin Kruse und Yvonne Feldmann in dem neuen und grundlegend renovierten Friseursalon im DRK-Seniorenzentrum.
Friseurmeisterin Ulrike Bodenstedt und ihre Mitarbeiterinnen Kerstin Kruse und Yvonne Feldmann in dem neuen und grundlegend renovierten Friseursalon im DRK-Seniorenzentrum.

shz.de von
16. Februar 2016, 14:48 Uhr

Der Friseursalon im DRK-Seniorenzentrum Wilster ist am Dienstag unter neuer Führung eröffnet worden. Die bisherige Inhaberin hatte den Vertrag mit dem DRK aufgekündigt. Der Salon wird jetzt vom ortsansässigen Salon Bodenstedt betrieben. Friseurmeisterin Ulrike Bodenstedt, die schon 1989 den Salon ihrer Eltern in der Burger Straße übernommen hat, hat in ihrer neuen Filiale zwei Mitarbeiterinnen eingesetzt.

Yvonne Feldmann steht als Friseurin im Salon für männliche und weibliche Kunden zur Verfügung. Ihre Kollegin Kerstin Kruse ist im mobilen Einsatz und frisiert die Bewohner, die körperlich nicht mehr in der Lage sind, den Salon im Erdgeschoss aufzusuchen, in deren Zimmern. Der persönliche Kontakt zu diesen Menschen ist ihr dabei eine Herzensangelegenheit.

Der neu eröffnete Salon steht jetzt nicht nur den Bewohnerinnen und Bewohnern des Seniorenzentrums, sondern auch den Anwohnern aus den benachbarten Wohnblocks zur Verfügung, die dem Heim zum Teil im Rahmen des betreuten Wohnens verbunden sind. „Wir haben unseren Salon grundlegend renoviert und neu eingerichtet“, freut sich Ulrike Bodenstedt. Er verfügt über einen Waschplatz und zwei Bedienungsplätze.

Heimleiterin Anja Czech gratulierte mit einem Blumenstrauß zur Neueröffnung. „Er ist sehr schön geworden“, bestätigte sie und stieß mit einem Glas Sekt auf eine glückliche Zukunft an.

Die Bewohner und Anwohner rief sie dazu auf, das neue Angebot zu nutzen. „Nur mit einer guten Kundenfrequenz kann der Salon dauerhaft betrieben werden“, sagte sie. Der Salon ist dienstags und donnerstags von 8.30 bis 11.30 Uhr geöffnet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert