zur Navigation springen

400 Jahre Glückstadt : Neuer Bildband über Glückstadt

vom
Aus der Redaktion der Glückstädter Fortuna

Stadt gibt Buch zum Jubiläum heraus: Autoren und Fotografen kommen aus der Elbestadt

„Ich bin hier heute nicht die Hauptperson, das ist das Buch“, sagte Bürgermeisterin Manja Biel als sie alljene begrüßte, die anlässlich der Vorstellung des Bildbandes über die Stadt in den Ratssaal gekommen waren. „Glückstadt im Fluss“, so der Titel des Buches, ist aber weit mehr als nur eine Sammlung von schönen Stadtbildern. Rund 3000 Fotos von Glückstädtern waren im Vorfeld bei der Stadt eingegangen. Hinzu kamen viele Bilder von professionellen Fotografen Daraus haben Mitarbeiter der Stadt Glückstadt für das Buch schließlich 172 Bilder ausgewählt, die jetzt im fertigen Band zu sehen sind. Drei Glückstädter Autorinnen haben sich außerdem ihre Gedanken zu den Fotos gemacht. Herausgekommen sind dabei vier Kapitel mit verschiedenen Spaziergängen, zu Fuß, mit dem Rad oder auch auf dem Wasser, die es anhand der Bilder ermöglichen, Glückstadt aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen.

Alle drei Autorinnen haben jeweils ihren ganz persönlichen Zugang zum Buch gefunden. So sagt Tania Schlie, gebürtig aus Niedersachsen: „Für mich ist Glückstadt etwas Besonderes. Ich bin so herzlich hier aufgenommen worden und freue mich immer wieder, hier zu sein.“ Iris Apenburg als gebürtige Glückstädterin freut sich, dass im Buch die kleinen Oasen abgebildet sind, die sie in der Stadt immer wieder findet. Und Birgit Radebold glaubt, dass das Buch die Stadt so zeigt, dass man auch als Glückstädter immer wieder neugierig wird.

Die Bilder und Texte sind aufgegliedert in „Natur und Lage“, „Stadtgeschichte und Architektur“, „Lebensart und Freizeit“ und „Hafen und Schiffe“. Dazu findet sich am Ende ein Serviceteil, der auf immer wiederkehrende Höhepunkte im jährlichen Veranstaltungskalender der Stadt und auf Unterbringungsmöglichkeiten hinweist. Ganz besonders schätzen die drei Autorinnen aber die ersten zwei Seiten. Gleich nach dem Inhaltsverzeichnis sind hier Meinungen von Glückstädtern zu ihrer Stadt abgedruckt. Hier finden sich Statements wie „Klein – aber fein“ oder „Deiche, Wasser, Schafe und Himmel“, aber auch ganz greifbare Lieblingsorte: „im Nebel am Schwarzwasser“ oder „das 63er, die Musik- und Kultkneipe am Fleth“.

Die Glückstädter mögen ihre Stadt, lieben es, zu klönen oder einfach die Ruhe an ihren Lieblingsorten zu genießen. Es gab bereits viele Nachfragen bei der Stadt, wann das Glückstadt-Buch erscheinen wird. Ob die Stadt mit dem Erstdruck von 2000 Exemplaren auskommen wird ist fraglich, gerade im Hinblick darauf, dass im Jubiläumsjahr 2017 noch deutlich mehr Gäste als in sonstigen Jahren erwartet werden. Der Bildband kostet 19,90 Euro. Er soll aber gleichsam auch ein Buch „von Glückstädtern für Glückstädter“ sein, wie Manja Biel betonte.


Ab sofort ist „Glückstadt im Fluss“ erhältlich in folgenden Geschäften und Betrieben: Bücherstube am Fleth, Fotostudio Edelmann, Elektrohaus Meiners, Meiners Hobby und Spiel, Siemonsen Optik, Glückwerk, Sieburger Uhren und Schmuck, GDM Touristinformation, Sparkasse Westholstein, Edeka Frauen, Bootsausrüstung Klingbeil, Holiday Reisezentrum, LVM-Versicherung Sven Petzke, Gasthaus Kleiner Heinrich, Hotel Das Brückenhaus, Anno 1617 und in der Post-Partner Filiale am Fleth.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen