zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

24. November 2017 | 12:29 Uhr

Elbeforum : Neue Spielzeit beginnt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Mit einem breit gefächerten Programm von Theater bis Musical wartet das Elbeforum in Brunsbüttel auf. Der Vorverkauf für die Vorstellungen der neuen Spielzeit ist angelaufen.

Das Programm der neuen Spielzeit 2014/2015 vom Elbeforum liegt vor, der Vorverkauf für die Aboringe aber auch der freien Plätze hat begonnen. „Wir hoffen, den guten Erfolg der letzten Saison zu halten und ausbauen zu können“, sagt Theaterchef Frank Dehning. All vier Aboringe liefen sehr gut, es gab viele positive Rückmeldungen, so dass es kaum Änderungen in der neuen Saison geben wird.

„Bei den Abos ist kaum ein Rückgang zu verbuchen“, so Dehning weiter. Kein Wunder, es lohnt sich für die Besucher der Spielstätte: Wer sich zu einem Theater-Abo entschließt, spart immerhin bis zu 20 Prozent gegenüber dem Einzelkauf.

Die neue Spielzeit bietet hochkarätige Schauspieler auf der Brunsbütteler Bühne. Namen wie Suzanne von Borsody, Anita Kupsch, Victoria Brams, Volker Brandt, Timothy Peach, Michael Schanze und Hans-Jürgen Bäumler versprechen Schauspiel auf hohem Niveau.

In Abo A werden wieder klassische und moderne Stücke gezeigt. Mit der „Päpstin“ und „Ziemlich beste Freunde“ sind auch aktuelle Film- und Literaturproduktionen dabei. Das Abo B bietet neben vielen bekannten Stücken die musikalische Inszenierung „Bauernhof-Rock“ von Sandra Keck. Ein besonderes Ohnsorg-Spektakel mit Welthits aus Rock und Pop mit norddeutschen Texten. „In diesem Fall auf Hochdeutsch und nicht wie die anderen Gastspiele auf Platt“, betont Frank Dehning. Das Abo C1 ist schon länger nicht mehr rein klassisch, sondern mit den Showpianisten David und Götz und den Kammermusikerinnen von Salut Salon ein Crossover der Musikgenres. Das Abo C2 hat in den vergangenen Jahren die größten Veränderungen erfahren und sich von einem reinen Musik- zu einem gemischten Abo gewandelt. Hier werden abwechslungsreich Musik, Tanz und Comedy geboten. Das Traumtheater Salomé ist wieder dabei und die „Danceperados of Ireland“ gehen zurück zu den Wurzeln des Irish Dance. Mit dem beliebten Wahlabo, in dem aus fast allen Veranstaltungen ausgesucht werden kann, steht Theatergästen, die die Abwechslung lieben, eine weitere Option offen.

Frank Dehning freut sich, mit den Smetana Philharmonikern Prag unter der Leitung von Hans Richter erneut Schulkonzerte am 25. September anbieten zu können. „Das Brunsbütteler Gymnasium hat sich bereits angemeldet“, hofft Dehning auf weitere Schulen, die ein klassisches Konzert einmal anders erleben möchten.

Fast eine Eigenproduktion ist das Musical Grease, das die Theater AG des Gymnasiums unter der Leitung von Silvia Vogt an fünf Abenden im September auf die Bühne bringen will (wir berichteten). „Wir bauen die Kulissen bei uns im Haus, die Technik kommt von uns und auch der Kartenverkauf liegt bei uns“, erläutert Frank Dehning.

In der neuen Spielzeit kommen regionale Gruppen wie das Ensemble der Kleinkunstbühne Marktfrieden mit „Urmel aus dem Eis“ oder die Dance Company Marlis Siehl mit dem „Karneval der Schmetterlinge“ nach Brunsbüttel. Bereits im November beginnt die Theatersaison für Kinder.

Auf dem Programm der Brunsbütteler Spielstätte stehen zudem Comedians wie Jörg Knörr und es gibt ein breit gefächertes Musikangebot von hochkarätigen Coverbands bis hin zu den den legendären Rattles.

 

>Infos: www.elbeforum.de

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen