zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

24. September 2017 | 16:12 Uhr

Action : Neue Schauplätze bei Itzehoer Woche

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Fest beginnt am 28. Mai mit Eröffnung auf dem Wochenmarktplatz / Kindertag mit Showbühne und Inklusions-Fußball-Turnier

von
erstellt am 19.Mai.2016 | 05:56 Uhr

Weinfest, Flohmarkt, Kindertag – für viele Einwohner der Kreisstadt ist der Dreiklang der Itzehoer Woche ein Höhepunkt des Jahres. Erstmals wird die Veranstaltung, die in diesem Jahr vom 28. Mai bis zum 5. Juni stattfindet, nicht auf dem Platz vor dem historischen Rathaus eröffnet. „Wir haben diesen Platz als Veranstaltungsfläche komplett gecancelt, weil es dort immer wieder Probleme gegeben hat“, sagt Stadtmanagerin Lydia Keune-Sekula.

In den Abendstunden werde der Bereich schnell kalt und zugig. Meist seien daher schon früh die Besucher verschwunden. „Dass wir in diesem Jahr auf diesen Ort verzichten, ist schade um den schönen Platz, bietet aber auch einige Vorteile in der Infrastruktur.“ So müsse die Reichenstraße nicht mehr für Autos gesperrt werden.

Wein getrunken wird am Sonnabend, 28. Mai, weiterhin in der Breiten Straße, auf dem Berliner Platz und auf dem Wochenmarktplatz. Auf der dortigen Hauptbühne findet dann auch um 16 Uhr die Eröffnung der Festwoche statt. An die schließt sich das Weinfest mit einem bunten Musikprogramm an – mit dabei sind sowohl heimische Gruppen wie Timbo und Band wie auch auswärtige Künstler, beispielsweise das Rostocker Damentrio Sally Gardens. Die Irish-Folk-Künstler springen kurzfristig für die Itzehoer Gruppe Partners in Crime ein, die aus familiären Gründen absagen musste.

Ein abwechslungsreiches Showprogramm erwartet die Gäste im Innenhof des Rathauses, wo Gruppen der Tanzschule Katrin Giesen Hip Hop, Chachacha, Wiegeschritt und Co. vorführen. Wein und Musik gibt es übrigens auch im Klosterforst: Dort laden die DRK-Schwesternschaft Ostpreußen und das Duo Voices zum Feiern ein.

Neuerungen gibt es auch am Kindertag, der am Sonntag, 5. Juni, mit mehr als 100 Spiel- und Spaßaktionen die Itzehoer Woche beschließt. Zum ersten Mal wird der Sport-Club Itzehoe mit einer eigenen Bühne vertreten sein. Dort erwarten die Zuschauer Shows und Vorführungen aus der Kampfsport-, Tanz-, Zumba- und Ballett-Sparte, wie Geschäftsführer Jan Schamerowski ankündigt. Gleich nebenan tragen behinderte Kinder ein Fußball-Turnier der so genannten „Bananenflankenliga“ aus (wir berichteten) – initiiert vom Round Table. „Was liegt näher, als geistig behinderte Kinder am Kindertag teilhaben zu lassen“, sagt dessen Präsident Philipp Schröder. Teilhaben an der Veranstaltung sollen auch die zahlreichen Flüchtlinge, die in Itzehoe untergekommen sind. Ein mehrsprachiger Flyer soll sie durch die vielen Angebote für Groß und Klein lotsen.

Neu ist schließlich, dass Shopping-Begeisterte in diesem Jahr besonders auf ihre Kosten kommen werden. Erstmals gibt es nicht nur beim Flohmarkt am Mittwoch, 1. Juni, viel zu entdecken, sondern auch beim Late-Night-Shopping am Sonnabend, 4. Juni. Bis 24 Uhr öffnen viele Geschäfte der Innenstadt ihre Türen zum Bummeln. Die Vorfreude ist Stadtmanagerin Lydia Keune-Sekula anzusehen: „Jetzt hoffen wir nur noch auf gutes Wetter und genauso wenig Störfälle wie in den vergangenen Jahren.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen