zur Navigation springen

Badevergnügen : Neue Freundschaften und starkes Wir-Gefühl

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Jeder Grundschüler in Brokstedt soll nach der Schule mindestens das Seepferdchen-Abzeichen haben – darum laden DLRG und Schule jährlich zum Badevergnügen ein.

„Es war das beste Wetter aller Zeiten“, sagt Diane Danielsen von der DLRG, die zusammen mit der Schulsozialpädagogin Nadine von Böhlen eine Woche lang zum Badevergnügen aufgerufen hatte. „Die Kinder kamen mit ganz viel Spaß hierher“, freut sich von Böhlen als Hauptorganisatorin.

Rund 70 Kinder nahmen in den Gruppen Seepferdchen, Bronze, Silber, Gold und Badespaß an der über den Verein Miteinander Leben (MiLe) ausgerichteten Aktion teil. „90 Prozent der Kinder schafften auch die Abzeichen, für die sie sich anmeldet hatten“, betont die Sozialpädagogin. Ihr Ziel ist es, dass jedes Kind, wenn es die Grundschule verlässt, mindestens das Seepferdchen erreicht hat.

Der neunjährige Tamin schaffte sogar von einem auf den anderen Tag Bronze und Silber. Bastian hatte sein frisches Bronzeabzeichen bereits am zweiten Tag auf der Badehose.

In ihrem siebenten Jahr als Schulsozialpädagogin bericchtet von Böhlen, dass inzwischen 80 Prozent der Grundschüler nach der vierten Klasse das Bronzeabzeichen haben. Der Rest schaffe sogar Silber und Gold. Sie ist begeistert, dass so viele Kinder bei dieser sinnvollen Freizeitbeschäftigung mitmachen und sich zugleich sportlich betätigten.

Die Badevergnügen-Teilnehmerinnen Rieke, Jaenne und Marie freuten sich über das tolle Wetter und „das warme Wasser“ – das Thermometer zeigte satte 25 Grad Wassertemperatur. Diane Danielsen berichtet auch von „kühnen Sprüngen vom Ein-Meter-Brett, mutige Tauchversuche und glückliches Spielen in, um und am Beckenrand“ Toll sei auch das Wir-Gefühl gewesen, als die älteren den jüngeren Wasserratten nach dem teils zögerlichen Sprung vom Ein-Meter-Brett applaudierten.

„Ein großes Dankeschön an das tolle DLRG-Team und an die vielen Mütter, die als freiwillige Helfer zum riesigen Badevergnügen beigetragen haben. Es sei wieder rundum eine tolle Gesellschaft mit Müttern, Vätern, Omas und Opas, die begeistert mitfieberten bei den tollen Kunststücken, die die Kinder so boten, freuten sich Diane Danielsen und Nadine von Böhlen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen