Lager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle : Neubau für Atommüll in Brunsbüttel: Richtfest im Frühjahr

Kay Müller von 22. Juli 2019, 11:00 Uhr

shz+ Logo
In einem guten Jahr soll es fertig sein: Das Lager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle in Brunsbüttel.
In einem guten Jahr soll es fertig sein: Das Lager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle in Brunsbüttel.

Für rund 30 Millionen Euro baut Kernkraftwerksbetreiber Vattenfall ein Zwischenlager für radioaktive Abfälle.

Brunsbüttel | Was da auf der grünen Wiese entsteht, wird bleiben. Nur wie lange, das weiß niemand. Auf dem östlichen Teil des Geländes des Kernkraftwerks Brunsbüttel drehen sich die Baukräne, rund 50 Arbeiter wuseln über die 1,50 Meter dicke Betonsohle, auf der einmal das strahlende Erbe des Atomzeitalters verwahrt werden soll. Weiterlesen: Atommüll in Geesthacht:...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen