zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. August 2017 | 20:24 Uhr

Netzwerk wünscht sich neues Wohnen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Menschen mit Behinderung haben ein Recht darauf zu wählen, wo und wie sie wohnen wollen – und notfalls können sie dieses einklagen. So steht es in der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Neue Wohnformen sind gefragt, aber auch im Kreis noch dünn gesät. Damit befasst sich die Netzwerk-Gruppe Wohnen wieder morgen bei ihrem Treffen von 17 bis 19 Uhr im Restaurant „Himmel und Erde“.

Kirstin Hansen von der Agenda 21-Gruppe für ein senioren- und behindertengerechtes Itzehoe kennt die Schwierigkeiten: Ihre schwer behinderte Tochter wird im kommenden Jahr die Schule verlassen. Dann teile sie das Problem mit anderen Betroffenen: Entweder müssten sie länger zu Hause bleiben, als sie es wollten, statt eine eigene Wohnung zu beziehen. Oder sie müssten in einen anderen Kreis ziehen, weil es dort den Platz mit der notwendigen Unterstützung gebe – und womöglich Wohnraum akzeptieren, der nicht ihren Wünschen entspreche.

Unter dem Dach des Familien-Netzwerkes in Steinburg entstand die Netzwerk-Gruppe Wohnen. Im Frühjahr startete sie eine Erhebung, deren Ergebnisse morgen besprochen werden. Rund 90 Menschen brauchen demnach in den kommenden Jahren Wohnraum mit pädagogischer oder auch pflegerischer Unterstützung, der oft auch barrierefrei sein muss.

„Die Fakten zeigen, wie wichtig und dringlich es ist, sich mit diesem Thema zu beschäftigen“, sagt Kirstin Hansen. „Klar geworden ist bereits, dass der Bedarf an Wohnraum sehr vielfältig ist.“ Aus ihrer Sicht besteht „hauptamtlicher Handlungsbedarf des Kreises“, dessen Sozialausschuss die Ergebnisse der Erhebung kürzlich präsentiert bekam.
>

Der Treffpunkt ist barrierefrei, ein Behinderten-WC vorhanden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Jun.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen