zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

23. Juni 2017 | 09:07 Uhr

Hochzeitstorte : Nackt liegt voll im Trend

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ewgeni Haan und Inga Björndahl aus Hennstedt servieren ihren Gästen zur Hochzeit eine „nackte Torte“ auf fünf Ebenen. Für die Konditorin ein aufregender Auftrag.

„Ja, ich will!“ Mit dem Entschluss zu heiraten, fängt die Flut an Entscheidungen erst an: Welche Ringe? Schokoladen- oder Erdbeertorte? Liveband oder DJ? Wir begleiten Inga Björndahl (28) und Ewgeni Haan (32) aus Hennstedt in einer Serie auf ihren Höhen und Tiefen von der Brautboutique bis vor den Traualtar am 5. August. Heute: die Hochzeitstorte.

Ganz nackt steht sie da. Jede Pore, jede Delle ist zu sehen, aber ihre Rundungen machen Lust, sie auf der Stelle zu vernaschen. Die Rede ist nicht von der Braut, sondern von der Torte. Die sogenannten „naked cakes“ sind derzeit im Trend, weiß Nina Carmen Rodriguez Carrasco, Inhaberin des Cafés Chocolat in Hohenwestedt. Die 29-Jährige wird für Ewgeni Haan und Inga Björndahl aus Hennstedt eine nackte Hochzeitstorte backen. Das sind Torten, die nicht mit einem Frosting aus Fondant oder Sahne ummantelt werden, sondern naturbelassen serviert werden, so dass die einzelnen Schichten erkennbar sind.

Die angehenden Eheleute finden den Fondant-Überzug zu süß. „Bei Hochzeitsfeiern wird der Überzug oft auf den Tellern liegen gelassen“, hat Inga Björndahl schon oft festgestellt. Geschmacklich setzen sie auf die Klassiker Himbeere, Erdbeere und Schokolade. Auch damit liegen die Hennstedter voll im Trend. „Schokolade und Erdbeere sind die beliebsten Sorten für Hochzeitstorten“, weiß Nina Carmen Rodriguez Carrasco.

Vier Wochen vor der Hochzeit sollte ein Brautpaar das süße Backwerk bei ihr bestellen, damit sie die Zutaten rechtzeitig besorgen kann und genügend Zeit einplanen kann. „Hochzeitstorten zu backen ist schon etwas anderes“, findet Nina Carmen Rodriguez Carrasco. „Da darf nichts schief gehen. Ich bin den ganzen Tag nicht ansprechbar“, erzählt sie mit einem Augenzwinkern. Für Ewgeni Haan und Inga Björndahl wird es wegen der zahlreichen Gäste eine fünfstöckige Torte, das sind 20 bis 30 Kilogramm Nachtisch. Dafür benötigt die gelernte Konditorin rund 80 Eier. „Mehr Rezept wird aber nicht verraten“, sagt Nina Carmen Rodriguez Carrasco. Rund vier bis fünf Stunden steht sie dafür in der Backstube – und wenn gewünscht auch zu später Stunde im Festsaal. „Wenn der Kunde sagt, dass ich die Torte um um Mitternacht in den Saal schieben soll, dann mache ich das.“

Ewgeni Haan und Inga Björndahl servieren die Torte zum Nachtisch, aber die Gäste müssen vermutlich Geduld an den Tag legen, bis sie eines der Stücke auf dem Teller haben. Liebe geht durch den Magen, aber beim Anschneiden der Hochzeitstorte sind die Fronten verhärtet. „Wir werden die Torte nicht anschneiden, bevor ich meine Hand nicht oben habe“, erklärt Inga Björndahl lachend.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Jun.2017 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen