Itzehoe : Nachwuchsarbeit für die Pflege

23-90948783_23-103557081_1544017564.JPG von 04. November 2018, 15:40 Uhr

shz+ Logo
Unterschreiben den Kooperationsvertrag (v.l.): Yvonne Steffen (Malteser Hilfsdienst), Alexandra Krüger-Barkowski(Gemeinschaftsschule am Lehmwohld), Birthe Vehlow (DRK-Schwesternschaft Ostpreußen), Ines Kröhnke-Clausen (Cläre-Schmidt-Senioren-Centrum), Michael Müller (Pflegedirektor am Klinikum Itzehoe), Doris Büttner (AGS), Regina Halbleib (Pflegeschulleiterin am Klinikum Itzehoe).
Unterschreiben den Kooperationsvertrag (v.l.): Yvonne Steffen (Malteser Hilfsdienst), Alexandra Krüger-Barkowski(Gemeinschaftsschule am Lehmwohld), Birthe Vehlow (DRK-Schwesternschaft Ostpreußen), Ines Kröhnke-Clausen (Cläre-Schmidt-Senioren-Centrum), Michael Müller (Pflegedirektor am Klinikum Itzehoe), Doris Büttner (AGS), Regina Halbleib (Pflegeschulleiterin am Klinikum Itzehoe).

Das Projekt „care4future“ soll Schülern der Gemeinschaftsschule am Lehmwohld in Itzehoe Pflegeberufe näher bringen.

Pflegeberufe gelten bei jungen Leuten nicht unbedingt als Traumjob. Überall im Land fehlt es mittlerweile an geeigneten Fachkräften. Deutschlandweit sind über 36 000 Pflegestellen in Altenheimen und Kliniken unbesetzt. Gleichzeitig steigt die Zahl der P...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen