zur Navigation springen

Kommunalpolitik : Nachfolger von Gerfried Klitz gewählt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Einstimmig: Gemeindevertretung wählt 58-jährigen Peter Rakowski-Dammann zum neuen Heiligenstedtener Bürgermeister.

Die Gemeinde Heiligenstedten hat einen neuen Bürgermeister. Zum Nachfolger des verstorbenen Dorfchefs Gerfried Klitz, der das Bürgermeisteramt 36 Jahre lang innehatte, wählte die Gemeindevertretung einstimmig bei eigener Enthaltung den 58 Jahre alten Peter Rakowski-Dammann. Der als Betriebswirt bei der Itzehoer Versicherung tätige Kommunalpolitiker ist seit 24 Jahren Gemeindevertreter, war in den letzten elf Jahren 1. Stellvertreter des Bürgermeisters und seit 1991 Vorsitzender des Finanzausschusses. Für ihn wurde die 40 Jahre alte Landwirtin Kerstin Kuhrt zur neuen 1. stellvertretenden Bürgermeisterin gewählt, 2. Stellvertreter bleibt Jochen Dethlefs. Dieser nahm die Vereidigung und Ernennung des neuen Bürgermeisters vor.

Zu Beginn der Sitzung hatte Peter Rakowski-Dammann noch in seiner Funktion als 1. Stellvertreter eine neue Gemeindevertreterin per Handschlag in ihr Amt eingeführt. Magrit Wacker war für Gerfried Klitz nachgerückt. Dem Gemeinderat gehören 13 Abgeordnete an. Die KWV stellt mit zehn Mandaten die absolute Mehrheit, zwei Abgeordnete sind Sozialdemokraten, ein weiterer ist parteilos.

„Für mich ist dies ein bewegender Moment“, sagte Rakowski-Dammann dann nach seiner Wahl. Er versprach, seine ganze Kraft in das für ihn neue Amt zu legen. Er würdigte noch einmal die herausragenden Leistungen von Gerfried Klitz, dankte dem Bekmünder Bürgermeister Klaus Krüger für die Unterstützung und seinem Stellvertreter Jochen Dethlefs. Es sei toll, wie gut man hier parteiübergreifend zusammenarbeite. Auch seine Fraktion der KWV habe immer hinter ihm gestanden, denn „das Bürgermeisteramt ist kein Ein-Mann-Job“. In der Gemeindepolitik gehe es nicht um Parteipolitik, sondern um eine erfolgreiche Arbeit für die Gemeinde und ihre Bürger, unterstrich Rakowski-Dammann.

Bei weiteren Personalentscheidungen wurde Kerstin Kuhrt als weiteres Mitglied in den Kindergartenausschuss berufen und Marcus Schölermann zum stellvertretenden Mitglied gewählt. Kerstin Kuhrt wird zugleich zweites Mitglied der Gemeinde im Amtsausschuss, Stellvertreter wurde Bernd Rösch. In den Feuerschutzausschuss wurde Peter Rakowski-Dammann als Mitglied und Kerstin Kuhrt als stellvertretendes Mitglied gewählt. Das Amt des stellvertretenden Mitglieds im Finanzausschuss übernahm Johannes Wacker. Abschließend gab der neue Bürgermeister die weiteren Termine dieses Jahres bekannt: am 10. November Amtsausschusssitzung, am 1. Dezember tagt der Finanzausschuss, am 14. Dezember Senioren-Weihnachtsfeier und am 16. Dezember die Haushaltssitzung der Gemeindevertretung.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Okt.2014 | 16:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen