zur Navigation springen

Nach zwölf Jahren Wechsel an der Spitze: Arne Wittorf ist neuer Wehrführer

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 22.Feb.2015 | 16:04 Uhr

Zwölf Jahre lang stand Hans-Heinrich Ehlers an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Bokhorst. Aus privaten und beruflichen Gründen legte er nun sein Amt nieder. „Jetzt kann mal jemand anderes die Führung übernehmen“, betonte der langjährige Wehrführer, an dessen Stelle nach geheimer Wahl der 29 Jahre alte Oberlöschmeister Arne Wittorf treten wird. Ehlers versprach seinem Nachfolger, ihn bei der Ausübung seines neuen Amtes nicht im Regen stehen zu lassen.

Da auch der stellvertretende Wehrführer Erwin Mannteufel sein Amt niederlegte, stand diese Wahl ebenso auf der Tagesordnung. Allerdings fand sich im Rahmen der Jahresversammlung kein Nachfolger.

Zum ersten und zweiten Gruppenführer wieder gewählt wurden Mirco Ehlers und André Baade. „Ich freue mich sehr über eine so junge Führungsspitze“, unterstrich Ehlers, ehe Malte Jess zum Kassenwart gewählt und gleichzeitig mit Kay Mester in den Festausschuss berufen wurde. Zu Kassenprüfern ernannt wurden Rudi Rosemann und Rudolf Göttsche.

Den Wahlen vorausgegangen war der Jahresbericht. Hans-Heinrich Ehlers berichtete von einem ruhigen Jahr für die 23-köpfige Wehr mit nur vier Einsätzen.

Beim Thema Digitalfunk blickte Ehlers in die Zukunft. „Der kommt nun auch auf uns zu“. Enttäuscht musste er jedoch verkünden, dass die Gemeinde keine finanziellen Rücklagen für die in zwei Jahren geplante Neuanschaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeuges mehr habe. Bestätigen konnte das Amtsvorsteher Dirk Michels. „Auch in Bokhorst ist die finanzielle Lage angespannt“, betonte Michels und wies zudem darauf hin, dass die Gemeinde dennoch zur Aufrecherhaltung des Brandschutzes verpflichtet sei.

Das Ende der Versammlung bildeten die Ehrungen und Beförderungen. Zum Hauptfeuerwehrmann befördert wurde Malte Jess. Für seine zehnjährige Zugehörigkeit geehrt wurde André Baade, seit 30 Jahren gehören Jens Göttsche, Rudolf Göttsche und Kay Mester der Wehr an. Für seine 50-jährige Treue wurde Heinz Bornholt ausgezeichnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen