zur Navigation springen

Steinburg : Nach Unfall: 19-Jährige rettet Zwillingsbruder aus brennendem Fahrzeug

vom

Ein junger Fahrer kommt am Sonntagmorgen mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab. Das Auto prallt gegen einen Baum und geht in Flammen auf. seine Schwester eilt zu Hilfe.

Steinburg | Am frühen Sonntagmorgen gegen halb vier ereignete sich auf der Kreisstraße 62 zwischen Melbek und Huje ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem der Pkw vollständig in Flammen aufging. Ein 19-jähriger Autofahrer aus dem Amtsbereich Itzehoe-Land kam in Höhe Steinörtchen aus derzeit noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem VW Golf frontal gegen einen Baum.

Durch das laute Unfallgeräusch wurde eine junge Frau in unmittelbarer Nähe auf den Unfall aufmerksam. Es handelte sich um die Zwilligsschwester des Mannes. Im nur wenige hundert Meter entfernten, gemeinsamen Wohnhaus hatte die junge Frau mitbekommen wie das Auto neben der Kreisstraße gegen einen Baum prallte. Anschließend war die 19-Jährige zur Unfallstelle geeilt und rettete ihren Bruder, sagte ein Feuerwehrsprecher am Sonntagnachmittag. Laut Feuerwehr war der Mann auf dem Nachhauseweg und kurz vor dem Ziel von der Straße abgekommen.

Der Mann wurde nach dem Unfall in ein Krankenhaus nach Itzehoe gebracht. Das Auto brannte vollständig aus. Unter der Leitung des stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr Melbek, Norbert Köller wurde wurde aus etwa 150 Meter Entfernung eine Löschwasserversorgung aufgebaut. So wurden zu Anfang mit zwei CM-Strahlrohren die Flammen niedergeschlagen. Da dies nicht richtig zum gewünschten Erfolg führte, wurde zunächst noch ein Pulverlöscher eingesetzt, das Feuer konnte erstickt werden.

Im weiteren Verlauf wurden letzte Brandnester mit einem Hohlstrahlrohr mit Löschmittelzusatz abgelöscht. Da zunächst nicht sicher war, wie viele Personen zum Unfallzeitpunkt im Wagen saßen, wurden zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Unfallstelle geschickt.

Einzelheiten über die Höhe des Sachschadens gab es zunächst keine. Die Polizei ermittelt die Unfallursache.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 02.Aug.2015 | 10:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert