Grundschulgelände in Wilster : Nach Missbrauch von zwölfjährigem Jungen: Verdächtiger dem Haftrichter vorgeführt

23-524760_23-93310626_1510758813.JPG von 30. September 2020, 16:22 Uhr

shz+ Logo
Polizeibeamte inspizieren den Tatort an der Wilsteraner Grundschule.

Polizeibeamte inspizieren den Tatort an der Wilsteraner Grundschule.

Der Vorwurf an den 24-Jährigen aus Wilster lautet: Sexueller Missbrauch von Kindern.

Wilster | Eine Kleinstadt in Schrecken: Wie ein Lauffeuer verbreitete sich noch am Dienstagabend die Nachricht, dass sich am Nachmittag in einem Treppenschacht an der Grundschule ein Mann an einem Jungen vergangen haben soll. Am Mittwochnachmittag um 16 Uhr wurde der Tatverdächtige, ein 24-Jähriger aus Wilster, dem Haftrichter am Amtsgericht Itzehoe vorgeführt....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert