Nach 30 Jahren zurück an der AVS

izklassentreffenavs_0001

shz.de von
03. Juni 2014, 05:00 Uhr

1984 verließen sie die Auguste-Viktoria-Schule. 30 Jahre später haben sich jetzt zahlreiche Ehemalige in dem Gymnasium wiedergesehen. Gekommen waren sie nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern auch aus Berlin, dem Schwarzwald und sogar aus London und Namibia. Viele hatten sich bereits vor zehn Jahren getroffen, andere begegneten sich das erste Mal seit dem Abitur. Die Führung durch die Schule übernahm der frühere Mitschüler und heutige AVS-Lehrer Christian Thias. Staunen löste die neue Mensa aus, die dort errichtet worden war, wo früher die alte Turnhalle gestanden hatte. Begeistert waren die Ehemaligen auch von den neuen naturwissenschaftlichen Fachräumen. Viele Erinnerungen wurden dann in der Gaststätte „Zur Erholung“ in Heiligenstedten ausgetauscht. Einhellige Meinung: Das nächste Treffen gibt es schon in fünf Jahren.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen