Grabschändung in Wilster : Mysteriöse Vorgänge auf dem Friedhof

Sonnabend richteten Angehörige die Grabstelle liebevoll für die herbstliche Jahreszeit her.
Sonnabend richteten Angehörige die Grabstelle liebevoll für die herbstliche Jahreszeit her.

Ein Unbekannter räumt auf dem Friedhof in Wilster immer wieder Pflanzen und Gräberschmuck um.

Avatar_shz von
16. Oktober 2018, 12:02 Uhr

Friedhofsverwaltung und viele Angehörige stehen vor einem Rätsel: Immer wieder werden auf dem Friedhof in Wilster Grabstätten „umdekoriert“. Erst vor ein paar Tagen gab es wieder einen solchen Vorfall. Nachfahren hatten am Sonnabend eine Grabstätte liebevoll in herbstlichem Schmuck gestaltet. Wenige Tage später waren Pflanzen entfernt und Gegenstände anderweitig platziert worden.

Sonnabend richteten Angehörige die Grabstelle liebevoll für die herbstliche Jahreszeit her.
Sonnabend richteten Angehörige die Grabstelle liebevoll für die herbstliche Jahreszeit her.
 

„Es sind keine Verwüstungen im eigentlichen Sinne“, sagt Beritt Mahrt von der Friedhofsverwaltung. Mitunter würden Pflanzen ausgegraben und die Stellen sogar sorgfältig wieder geharkt.

Gestern sah das Grab so aus. Eine Erklärung  dafür gibt es nicht. Fotos: Friedhofsverwaltung
Am Dienstag sah das Grab so aus. Eine Erklärung dafür gibt es nicht. Fotos: Friedhofsverwaltung
 

Dass es sich hier eventuell um familiäre Probleme handeln könnte, schließt Beritt Mahrt aus. „Ich kenne die Familie, die verstehen sich alle sehr gut.“ Hinzu kommt: Es sind – wenn auch in einem bestimmten Bereich des Friedhofs – immer wieder andere Grabstellen betroffen. Und: Das geht schon seit einigen Jahren so. Mitunter finden sich frisch platzierte Pflanzen an anderer Stelle oder auch schon mal im Mülleimer wieder. Oder es werden Pflanzschalen im Abfall geleert, dann aber wieder auf die Grabstelle zurückgestellt. Auch zeitlich lässt sich das Phänomen an nichts festmachen. Die Vorgänge wiederholen sich in unregelmäßigen Abständen. Auffällig ist lediglich, dass sie nach Fest- oder Feiertagen verstärkt auftreten. Nun hofft die Friedhofsverwaltung auf Hinweise von Besuchern. Übrigens: Es geht nicht um ein Kavaliersdelikt. Grabschändung ist eine Straftat. Zumindest aber fällt eine Ordnungswidrigkeit an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen