zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 22:02 Uhr

Live-Musik : Musiknacht so groß wie nie

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

17 Lokale beteiligen sich am 4. Oktober, insgesamt 19 Bands treten auf.

shz.de von
erstellt am 25.Sep.2014 | 05:00 Uhr

Sie hat einmal stark angefangen und zuletzt etwas nachgelassen, aber dieses Mal kommt sie richtig groß heraus: Mit 19 Bands in 17 Lokalen wird die 12. Itzehoer Musiknacht am Sonnabend, 4. Oktober, die größte aller Zeiten. Bei einem Wirtetreffen im „Wangos“ haben die Beteiligten das Programm vorgestellt.

In dieser Nacht wird die Itzehoer Innenstadt, wie sie versprechen, in der Kernzeit von 19 bis 2 Uhr wieder zur „Music City“ – im wahrsten Sinne. „Wir haben in der Kürze der Planungszeit einiges auf die Beine gestellt“, sagte Oliver Rau. Er hat die Ausrichtung gemeinsam mit Tim Runkel und Anke Borgmann übernommen, nachdem Initiator Guntram „Atze“ Horst die von ihm initiierte Veranstaltung nach der jüngsten Musiknacht im April abgegeben hatte. „Er war weiterhin beratend tätig und hat uns viele gute Hinweise gegeben“, so Rau. „Und er macht mit dem Veranstaltungszentrum Atzehoe natürlich auch wieder mit.“

So haben sie nun im Dreierteam geplant. „Wir sind breiter aufgestellt und konnten schneller agieren“, beschrieb Rau. „Wir haben versucht, alle relevanten Lokale mit ins Boot zu holen, was sich letztlich in ihrer Vielzahl ausgewirkt hat.“ Dies gilt auch für die auftretenden Bands, bei denen sie sich um frischen Wind bemüht haben. „Nur drei oder vier sind noch vom letzten Mal dabei, der Rest hat durchgetauscht. Somit sind zwei Drittel der Bands neu“, erklärte Rau, der selbst mit der Band „Rock Boxx“ im Eckpunkt auftritt.

Das Musikprogramm enthält wieder den bekannten Mix aus verschiedensten Stilen. Den Anfang macht die Holsten-Stube um 19.30 Uhr, wo vom Falco Trio Gitarrist Sebastian solo auftritt. Der Rest beginnt gegen 20 Uhr. Erstmals nimmt auch die Tanzschule Kathrin Giesen mit einer Disco-Fox-Nacht mit DJ teil.

Als Besonderheit gibt es „Special Deals“ in zwei Lokalen: In der Lauschbar und im „Atzehoe“ treten zwei Bands auf. Für fünf Euro erhalten Besucher Eintritt nur in diesem Lokal. Rau: „Aber beide machen natürlich auch bei der Musiknacht mit.“ Und versprochen ist: „Für die nächste Musiknacht haben wir uns viele schöne weitere Überraschungen ausgedacht.“
Alle Informationen unter www.musiknacht-itzehoe.de.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen