Kultur : Musikalisches Jahresprogramm in der Stadtkirche

Auf ein schönes und musikalisch vielfältiges zweites Halbjahr freuen sich die Mitglieder des Fördervereins für Musik an der Stadtkirche.
Foto:
1 von 2
Auf ein schönes und musikalisch vielfältiges zweites Halbjahr freuen sich die Mitglieder des Fördervereins für Musik an der Stadtkirche.

Neue Projekte des Fördervereins für Musik

shz.de von
08. Juli 2015, 05:12 Uhr

Nachdem die Planungen für das diesjährige Schleswig-Holstein Musikfestival (SHMF) abgeschlossen sind und der Kartenverkauf läuft, konzentriert sich der Förderverein für Musik an der Stadtkirche bereits wieder auf die kommenden Projekte. Ein sehr interessantes und musikalisch besonders vielfältiges Halbjahr erwartete die Musikfreunde in Glückstadt.

Nach dem Konzert von Elbipolis im Rahmen des SHMF am Freitag, 21. August, 20 Uhr, hat der Verein für die Glückstädter Kulturnacht gleich zwei Veranstaltungen anzubieten. Am Sonnabend, 12. September, werden „Hanssen und Petersen“ gemeinsam auftreten. Ein Konzert mit eigenen Songs in gemütlicher Atmosphäre im Saal des Gemeindehauses ist geplant. In der Kirche wird das Ensemble „Ethnogarden“ auftreten. Die Klezmerband aus Krakau besteht aus Musikstudenten und spielt die klassische Klezmermusik ihrer Heimat. Diese Musikrichtung ist traditionell für Hochzeitsfeste und Tanzveranstaltungen. Der Kontakt zur Band Ethnogarden wurde hergestellt durch Vereinsmitglied Brigitte Gravert-Peters, die jungen Musiker im vergangenen Jahr in Krakau hörte und davon sofort begeistert war.

Im Oktober sind dann alte Bekannte in der Stadtkirche zu Gast: „Flautando“. Bereits vor vier Jahren gastierten die vier jungen Frauen Susanne Hochscheid, Katrin Krauß, Ursula Thelen und Kerstin de Witt in Glückstadt. Damals im Rahmen des SHMF. Dass sie nun wieder hierher kommen, ist vor allem den Sponsoren zu verdanken, die die Honorarkosten übernehmen. In diesem Jahr ist „Flautando“ mit ihrem neuen Programm „Travelling Circus – Jahrmarkt“ am Sonntag, 11. Oktober, um 18 Uhr in der Stadtkirche zu hören. Der Titel des Konzertes verspricht also einen vielfältigen musikalischen Abend.

Ebenfalls im Oktober kommen die Ural Donkosaken im Rahmen ihrer Europatournee am Sonnabend, 24. Oktober nach Glückstadt in die Stadtkirche und singen um 19 Uhr. Der Traditionschor zählt zu den ältesten noch bestehenden Chören dieses Musikgenres und gilt als einer seiner wichtigsten Vertreter. Das Konzert in Glückstadt werden die Donkosaken gemeinsam mit dem Glückstädter Chor „Singende Herzen“ gestalten. Schon in der Vorweihnachtszeit, am Sonntag, 22. November, 17 Uhr erwartet die Glückstädter ein besinnliches Konzert unter dem Titel „In stiller Nacht“. Das Ensemble „NOBILES“ tritt mit geistlicher und weltlicher Vokalmusik aus Romantik und Moderne auf. Die Mitglieder des Ensembles sind ehemalige Sänger des berühmten Leipziger Thomanerchores und singen seit 2006 zusammen. Und auch wieder zur Weihnachtszeit ist das Kammerorchester Itzehoe in Glückstadt zu Gast. Am Sonnabend, 5. Dezember, 19 Uhr werden sie in diesem Jahr die Stadtkirche wieder mit ihrem beliebten Repertoire füllen. Das traditionelle Adventskonzert der Chöre der Stadtkirche bildet dann am 13. Dezember den musikalischen Abschluss des Jahres 2015.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen