zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. November 2017 | 09:13 Uhr

Musikalisch in die Herbstferien

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Gelungenes Konzert an der Julianka-Schule in Heiligenstedten

Musikalisch ging es für die Schüler der Julianka-Schule in Heiligenstedten in die Herbstferien. Schule und Förderverein hatten zu einem Schülerkonzert in die Aula eingeladen.

Direkt nach den Sommerferien hatte Schulleiterin Constanze Reimers damit begonnen, die Kinder in einem Casting auf das Konzert vorzubereiten. „Die Kinder, die privat ein Instrument lernen, haben mir auf diesem vorgespielt und ich habe sie am Klavier begleitet“, sagte die Schulleiterin.

Am Donnerstagabend war es dann soweit. Die kleinen Stars, denen das Lampenfieber trotz ihres Könnens deutlich anzumerken war, wussten vom ersten Ton an die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen und begeisterten das aus zahlreichen Kindern, Eltern und Großeltern bestehende Publikum.

Neun kleine Musiker, darunter auch Kira, die von ihrer Mutter an der Blockflöte begleitet wurde, erfreuten die Gäste mit ihren Solo-Auftritten an der Gitarre, mit Trompete, Horn, Blockflöte, Klavier und Kontrabass. Mit tosendem Applaus honorierten die Zuhörer das Können der jungen Musiker, denen das Konzert eine gute Gelegenheit bot, erste Bühnenerfahrungen zu sammeln.

Das betonte auch Elke Sievers als Vorsitzende des Fördervereins, der bereits vor Konzertbeginn mit Laugengebäck, Käsespießen und Getränken für eine Stärkung der Gäste gesorgt hatte, in ihrer Ansprache. Gleichzeitig wies sie darauf hin, dass die Einnahmen daraus wieder verschiedenen Projekten an der Schule zugute kommen sollen.

Nach einer kurzen Pause waren es dann die dritten und vierten Klassen, die mit ihrem Gesang für gute Stimmung und Unterhaltung sorgten. Beeindruckend bewiesen sie ihr musikalisches Können, indem sie teilweise sogar zweistimmige Lieder vortrugen. Besonders erfreut zeigten sich Schüler und Lehrer über die zahlreichen Rückmeldungen nach dem Konzert. „Die Zuhörer waren teilweise richtig bewegt“, erzählte Reimers. Sie hoffe daher umso mehr, dass sich dem musikalischen Ereignis an der Schule noch weitere Konzerte anschließen werden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen